Gab es Ferdinand Fahrrad wirklich?: „Wer hat es erfunden?“

by Fabelforscher Christian

Wer hat eigent­lich die Zahn­pasta erfun­den? Oder das Flug­zeug? Oder den Com­pu­ter? All diese Fra­gen hat sich Fabel­for­scher Chris­tian schon immer gestellt. Das illus­trierte Sach­buch „Wer hat es erfun­den?“ hat ihm die lang­ersehn­ten Ant­wor­ten geliefert.

Bereits als ich noch ein Kind war, habe ich mich immer gefragt, wer wohl all die Dinge um uns herum erfun­den hatte, nicht nur die kom­pli­zier­ten Maschi­nen wie Kräne oder Autos, son­dern auch ganz ein­fa­che, wie Töpfe, Dach­zie­geln oder Lit­faß­säu­len. Da ich damals nicht die Mög­lich­keit hatte, ein­fach im Inter­net nach­zu­se­hen und oben­drein eine anschei­nend blü­hende Fan­ta­sie besaß, ließ ich mir aller­hand Geschich­ten ein­fal­len, wer was wann erfun­den haben könnte und kam auf so geist­rei­che Ant­wor­ten wie: „Der Dach­zie­gel wurde 1404 von Det­lef Dach und dem Zis­ter­zi­en­ser­mönch Zacha­rias Zie­gel erfun­den“ oder „1895 erfand Lise­lotte Lit­faß die nach ihr benannte Säule“. In den meis­ten Fäl­len war das natür­lich völ­li­ger Quatsch (bei der Lit­faß­säule ver­tat ich mich nur in Vor­na­men und Geschlecht des Erfin­ders) aber immer­hin wurde mir so nie langweilig.

Als ich „Wer hat es erfun­den?“ in einem Kata­log mit Neu­erschei­nun­gen ent­deckte, wusste ich, dass ich das Buch unbe­dingt lesen muss. Die erste vor­ge­stellte Erfin­dung ist das Fahr­rad bezie­hungs­weise des­sen Vor­gän­ger, die Drai­sine. Auf zwei Dop­pel­sei­ten erfährt man von Wei­ter­ent­wick­lun­gen und Ver­bes­se­run­gen, bis das Ganze schließ­lich eine Form annimmt, die wir heute ken­nen. Auch erfährt man so eini­ges drum herum, vom Auf­kom­men des Rad­sports über Ein­rä­der bis zum Fahr­rad­helm. Sehr gelun­gen ist die Abfolge der ein­zel­nen Erfin­dun­gen, weil sie, wo es geht, in einer logi­schen Rei­hen­folge ste­hen. So folgt auf das Fahr­rad der Rei­fen, dar­auf der Motor mit sei­nen Anwen­dun­gen und schließ­lich die Verkehrsampel.

Die Illus­tra­tio­nen sind anspre­chend gestal­tet und lockern den Text mit gro­ßen und klei­nen Ele­men­ten auf. Für Lese­rin­nen und Leser ab 9 Jah­ren sind diese Texte leicht ver­ständ­lich und die erklä­ren­den Bei­spiele sind altersgruppengerecht.

Alle im Buch vor­ge­stell­ten Erfin­dun­gen zei­gen, dass sel­ten eine Ein­zel­per­son etwas erfin­det. So wurde das Fahr­rad eben nicht von Fer­di­nand Fahr­rad erfun­den. Die Wahr­heit ist kom­pli­zier­ter – und spannender!

Wer hat es erfun­den? Schlaue Men­schen und ihre Erfin­dun­gen. Text: Anne Ameri-Sie­mens. Illus­tra­tio­nen: Becky Thorns. Kleine Gestal­ten. 2021. Ab 9 Jahren.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr