Wenn Menschen Tiere mimen „Der OhneZoo“ von Horst Klein

by Satzhüterin Pia

Cover Der OhnezooDas Thema Zoo ist umstrit­ten und wird von Tierschützer:innen sicher­lich nicht grund­los immer wie­der kri­tisch in den Blick­punkt gerückt. Der Gra­fi­ker und Illus­tra­tor Horst Klein hat einen sehr humor­vol­len Ansatz gefun­den, sich mit Alter­na­ti­ven zu beschäf­ti­gen – nicht unbe­dingt rea­lis­tisch umsetz­bar, dafür aber höchst amü­sant. – Von Satz­hü­te­rin Pia

Ooh noo! Tier­schüt­zer und Akti­vis­tin­nen haben alle Tiere aus dem Zoo befreit. Nun ist der Zoo ohne Tiere!

Zum Glück neh­men viele enga­gierte Men­schen mal in dezen­te­ren, mal in opu­len­te­ren Ver­klei­dun­gen die Plätze der Tiere ein. Jetzt geht es um die Frage: Wer mimt wen? Ein biss­chen Hil­fe­stel­lung erhal­ten Leser:innen beim Erken­nen der Tiere durch gereimte Vier­zei­ler, denn man­che Tier­dar­stel­lun­gen las­sen sich nicht unbe­dingt auf Anhieb ein­wand­frei benen­nen. Das Tier muss die oder der Betrach­tende selbst nen­nen und eine Lösung gibt es nicht, so dass man sich auf die eige­nen Erkennt­nisse ver­las­sen muss. Bei min­des­tens einem Tier fiel mir das tat­säch­lich gar nicht so leicht.

Wit­zige Details fin­den sich in dem humo­ris­ti­schen Bil­der­buch an vie­len Stel­len. Seien es zeit­ge­nös­si­sche Bezüge wie zwei, drei Ver­weise auf die Corona-Pan­de­mie, Schild­chen mit Hin­wei­sen vom Zoo­di­rek­tor (zum Bei­spiel wer­den drin­gend Darsteller:innen für die Affen gesucht, denn offen­bar macht sich nie­mand gerne „zum Affen“) oder Par­al­le­len von Job zu Tier­dar­stel­lung, die mich schmun­zeln las­sen. Dabei ist der Humor ten­den­zi­ell platt und funk­tio­niert vor allem zusam­men mit den kari­ka­tiv anmu­ten­den Zeich­nun­gen gut.

Doppelseite aus Der OhneZooDer Hand­wer­ker schwimmt als Ham­mer­hai mit einem Ham­mer durchs Was­ser, der Sani­tär­in­stal­la­teur suhlt sich als Nil­pferd im Schlamm und die bebrillte Stadt­ar­chi­va­rin mimt die Eule – meis­tens sind es eher simple Witze. Hin und wie­der blitzt aber auch deut­lich schwär­ze­rer Humor durch, wenn zum Bei­spiel der Gra­fi­ker seit der Corona-Krise arbeits­su­chend ist und sich nun als Strauß im Zoo aufhält.

Ins­ge­samt ist der Unter­hal­tungs­wert begrenzt, aber dafür kann man min­des­tens ein­mal schmun­zelnd durch­blät­tern, die gereim­ten Rät­sel lösen und sich über die krea­ti­ven Tier-Dar­stel­lun­gen beömmeln.

Der Ohne­Zoo. Horst Klein. Ver­lag Antje Kunst­mann. 2022.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr