„Warum ist die Sonne gelb?“

by Bücherstadt Kurier

Kennt ihr die Lieb­lings­frage aller klei­nen Kin­der? Aber natür­lich, das ist „Warum?“, die häu­figste aller W‑Fragen. „Warum ist Gras grün und nicht lila? Warum ist die Sonne gelb? Warum haben Men­schen nur auf dem Kopf Fell? Warum legen Vögel Eier und Kat­zen nicht? Warum...“ Bücher­städ­te­rin­nen Tat­jana und Jas­min haben sich mit dem klei­nen War­um­wolf beschäftigt.

Finn ist ein ganz gewöhn­li­cher Junge, der gerne zur Schule geht. Doch der Schul­weg ist lang­wei­lig, bis Finn eines Tages ein klei­ner Wolf zuläuft. Klein, schwar­zes, strup­pi­ges Fell, große, neu­gie­rige Augen und freund­lich gespitzte Ohren: Wer könnte bei so einem süßen Aus­se­hen schon nein sagen? Sofort ist Finns Leben um eini­ges inter­es­san­ter. Jetzt ver­bringt der Junge den Schul­weg damit, Fra­gen des klei­nen Wol­fes zu beant­wor­ten. Der kleine Wolf ist näm­lich ein neu­gie­ri­ger Warumwolf.

„Ich hab ihn heute getrof­fen“, erklärt Finn. „Er ist wirk­lich ein Wolf, und er ist irre neugierig.“

Finn freut sich, dass er einen neuen Freund gefun­den hat und erklärt ihm nun die Welt, wie er sie sieht. Auch wenn viel­leicht nicht alles ganz der Wahr­heit ent­spricht – Finn hat auf alles eine Ant­wort. Er ist näm­lich ein fan­tas­ti­scher Geschich­ten­er­zäh­ler und sehr froh, dass er der ein­zige ist, der den War­um­wolf ver­steht. Die bei­den neuen Freunde haben viel Zeit auf dem lan­gen, jetzt gar nicht mehr lang­wei­li­gen Schul­weg. Zeit zum Fra­gen­stel­len und ‑beant­wor­ten... Zum Bei­spiel, dass er, wenn er den Mond anheult, coole Super­kräfte bekommt. Und dass es Glücks­haie gibt, die Glück brin­gen, wenn man ihnen begeg­net. Sie haben sehr viel Spaß miteinander.

„Der kleine War­um­wolf“ ist ein tol­les Buch zum ers­ten Selbst­le­sen oder zum Vor­le­sen. Es ist eine große Schrift mit far­bi­gen und schwarz-wei­ßen Bil­dern ent­hal­ten. Wir fin­den das Buch sehr lus­tig und inter­es­sant, weil der Junge Finn amü­sante und ver­rückte Geschich­ten zum Schmun­zeln erzählt. Diese regen die Fan­ta­sie der Kin­der auf ganz beson­dere Weise an und las­sen sie mit Finns Augen die völ­lig neue Welt ent­de­cken. Das Buch hat 112 Sei­ten, ist gebun­den und hat meh­rere kleine Kapi­tel, in denen Finn immer eine andere Geschichte erzählt. Emp­feh­lens­wert wäre die­ses Buch vor allem für Kin­der zwi­schen 5 und 7 Jahren.

Eltern, seid gewarnt! Es könnte pas­sie­ren, dass eure Kin­der nach die­sem Buch um einen Hund oder ande­ren Haus­tier bet­teln! In die­sem Sinne, liebe Bücher­freunde, viel Spaß beim Lesen und Zuhö­ren der Aben­teuer mit Finn und dem Warumwolf.

Der kleine War­um­wolf. Syl­via Eng­lert. Illus­tra­tion: Sabine Dully. Kne­se­beck. 2016.

Weiterlesen

1 comment

Finn und der kleine Warumwolf machen Ferien – Bücherstadt Kurier 16. Februar 2019 - 21:40

[…] Mehr vom War­um­wolf: Der kleine Warumwolf […]

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr