Verlosung am 4. Advent: Romane zum Wohlfühlen #LitAdvent

by Bücherstadt Kurier
drei Bücher

Ver­lo­sungs­pa­ket 1

Ja, ist denn schon Weih­nach­ten? Nein, natür­lich nicht. Wir möch­ten euch aber trotz­dem schon beschen­ken! Wir ver­lo­sen im Rah­men des #Lit­Ad­vent zwei Buch­pa­kete mit his­to­ri­schen, roman­ti­schen und weih­nacht­li­chen Roma­nen. Das erste Paket besteht aus „Ein Win­ter­t­raum in Lon­don“ von Joanna Bolouri, „Weih­nachts­küsse in Snow­flake Val­ley“ von Ella Thomp­son und „Die For­sche­rin“ von Katha­rina Innig. Im zwei­ten Paket erwar­ten euch „Geheim­nis am Weih­nachts­abend“ von Gla­dys Mit­chell, „Der Duft von Tee und Win­ter“ von Han­nah Luis und „Eine fast per­fekte Debü­tan­tin“ von Han­nah Conrad.

Ihr möchte eines der bei­den Pakete gewin­nen? Dann schreibt uns bis zum 19. Dezem­ber um 18 Uhr eine E‑Mail an stadtgespraech[at]buecherstadtkurier.com und erzählt uns, wel­che weih­nacht­li­che oder win­ter­li­che Geschichte ihr jedes Jahr wie­der lesen (oder schauen) könnt. Schreibt auch gern dazu, wel­ches Paket ihr lie­ber gewin­nen würdet.

Eure Daten wer­den wir aus­schließ­lich für den Ver­sand der Bücher ver­wen­den. Wir benach­rich­ti­gen die Gewinner:innen per E‑Mail und anony­mi­siert in den Kom­men­ta­ren unter die­sem Bei­trag. Viel Glück!

Wir bedan­ken uns bei den Ver­la­gen Diana, Heyne und Klett-Cotta für die Bereit­stel­lung der Verlosungsexemplare.

drei Bücher

Ver­lo­sungs­pa­ket 2

Ein Bei­trag zum Spe­cial #lit­ad­vent. Hier fin­det ihr alle Beiträge.

Beschrei­bung der Verlage:

Ein Win­ter­t­raum in London

Kurz vor den Fei­er­ta­gen steht Anwalt Nick plötz­lich ohne Job und ohne Freun­din da. Wäh­rend sich alle auf das Fest freuen, schlägt er sich als Weih­nachts­mann ver­klei­det in einem Lon­do­ner Ein­kaufs­zen­trum durch. Hier trifft er den 4‑jährigen Alfie, der nur einen Wunsch hat: Seine Mut­ter Sarah soll end­lich wie­der glück­lich sein. Also arran­giert Nick ein Date für sie mit sei­nem bes­ten Freund. Die bei­den ver­ste­hen sich gut. Doch je näher das Fest rückt, desto mehr spürt Nick, dass sein Herz für Sarah schlägt. Wird er Alfie sei­nen Weih­nachts­wunsch erfül­len kön­nen und dabei auch sein eige­nes Glück fin­den, oder ist es dafür schon zu spät?

Ein Win­ter­t­raum in Lon­don. Joanna Bolouri. Über­set­zung: Jens Plass­mann. Heyne. 2022.

Weih­nachts­küsse in Snow­flake Valley

Emma Por­ter liebt Weih­nach­ten. Jedes Jahr ver­bringt die Jour­na­lis­tin die Fei­er­tage in ihrer Hei­mat­stadt Snow­flake Val­ley. Doch die­ses Jahr ist alles anders: Die von allen Bewoh­nern geliebte Lokal­zei­tung steht vor dem Bank­rott. Emma beschließt, die Snow­flake Val­ley Gazette zu ret­ten. Nur ist das schwie­ri­ger als gedacht, denn in dem tief ver­schnei­ten Tal in den Rocky Moun­tains gibt es nicht ein­mal eine sta­bile Inter­net­ver­bin­dung … Gut, dass IT-Profi Jared Daw­son sie unter­stützt. Gemein­sam ent­wi­ckeln sie die Idee eines ganz beson­de­ren Advents­ka­len­ders. Jeden Tag wird ein neuer attrak­ti­ver Sin­gle von Snow­flake Val­ley vor­ge­stellt. Was Emma nicht ahnt: Wäh­rend sie den Snow­flake-Val­ley-Bewoh­nern Tür­chen für Tür­chen zum gro­ßen Glück ver­hilft, war­te­tet ihres schon auf sie.

Weih­nachts­küsse in Snow­flake Val­ley. Ella Thomp­son. Heyne. 2022.

Die For­sche­rin

Ende des 19. Jahr­hun­derts: The­rese von Bay­ern erfüllt so gar nicht die Erwar­tun­gen, die ihre Zeit an eine Prin­zes­sin hat. Sie wei­gert sich zu hei­ra­ten und inter­es­siert sich bren­nend für Natur­wis­sen­schaf­ten – und es zieht sie in die Ferne, in das Land ihrer Träume: Bra­si­lien. Gemein­sam mit drei Beglei­tern reist sie über den Atlan­tik und taucht ein in eine tro­pi­sche Welt vol­ler Wun­der. The­rese ist wie gebannt von die­sem Land, erlebt seine Schön­heit und Viel­falt, aber auch Gefah­ren und Grau­sam­keit. Sie lernt einen Mann vom Volk der Tupí ken­nen, der ihr ein Leben näher­bringt, das sich von ihrem gänz­lich unter­schei­det. So wird diese Reise zu einem unver­gess­li­chen Erleb­nis – und zur Geschichte einer beson­de­ren Liebe.

Die For­sche­rin – Prin­zes­sin The­rese und der Ruf des Ama­zo­nas. Katha­rina Innig. Diana. 2022.

Geheim­nis am Weihnachtsabend

Weih­nach­ten steht vor der Tür, und Ama­teur­de­tek­ti­vin Mrs. Brad­ley folgt der Ein­la­dung ihres Nef­fen ins beschau­li­che Oxfordshire. Doch die lockere Stim­mung der Gäste kippt, als an Hei­lig­abend der Anwalt des Dor­fes tot auf­ge­fun­den wird. Zunächst ver­mu­tet nie­mand einen Mord, doch eine alte Spuk­le­gende ent­facht den Spür­sinn der paten­ten Ermitt­le­rin. Bea­trice Adela Brad­ley, die sich in Lon­don einen Namen als Ama­teur­de­tek­ti­vin gemacht hat, beschließt, ihrer Hei­mat­stadt über die Weih­nachts­fei­er­tage den Rücken zu keh­ren und lässt sich kur­zer­hand aufs Land kut­schie­ren. Im hüge­li­gen Oxfordshire lebt ihr Neffe Carey Lestrange, der über Weih­nach­ten meh­rere Gäste in sei­nem Guts­haus ver­sam­melt hat. Die Stim­mung unter den Besu­chern der Farm ist ent­spannt, doch eine lokale Spuk­le­gende sorgt für Auf­re­gung. Vor allem, weil ein mys­te­riö­ser Brief dazu ver­lockt, dem kopf­lo­sen Geist um Mit­ter­nacht im benach­bar­ten Städt­chen auf­zu­lau­ern. Das kaputte Auto von Mrs Brad­ley macht dem Vor­ha­ben zunächst einen Strich durch die Rech­nung. Doch dann wird der Anwalt des Dor­fes, der eben­falls ein Schrei­ben des mys­te­riö­sen Brie­fe­schrei­bers erhal­ten hat, tot am Fluss auf­ge­fun­den. Und Mrs. Brad­ley ist nicht die Ein­zige, die einen Mord wittert ...

Geheim­nis am Weih­nachts­abend. Gla­dys Mit­chell. Über­set­zung: Doro­thee Mer­kel. Klett Cotta. 2022.

Der Duft von Tee und Winter

Zufäl­lig stößt Laura auf ein wun­der­schö­nes altes Buch über die Welt des indi­schen Tees. Darin ent­deckt sie das Sepia-Foto eines jun­gen Man­nes – und den Namen der ehe­ma­li­gen Besit­ze­rin des Buchs, Aga­tha Sper­lich. Die alte Dame reagiert abwei­send, als Laura ihr das Foto zurück­zu­brin­gen will. Doch dann beginnt Aga­tha zu erzäh­len: von ihrer Kind­heit in Eng­land und Jee­van, ihrer gro­ßen Liebe, mit der sie nicht zusam­men sein durfte. Auf der Suche nach Jee­van reist Laura schließ­lich nach Kent. Umge­ben von der win­ter­li­chen Land­schaft und den bri­ti­schen Tee­ge­nüs­sen deckt sie mit­hilfe von Jee­vans Groß­nef­fen Joshua ein lang gehü­te­tes Fami­li­en­ge­heim­nis auf. Doch kann es eine Zukunft für zwei Men­schen geben, deren Schick­sale so ver­schie­den sind? Wäh­rend sich Laura diese Frage stellt, wird ihr bewusst, dass sie dabei auch an Joshua den­ken muss …

Der Duft von Tee und Win­ter. Han­nah Luis. Heyne. 2022.

Eine fast per­fekte Debütantin

Mün­chen, 1827: Johanna von Sey­bach zieht aus Königs­berg ins pracht­volle Lili­en­pa­lais zur Fami­lie ihres Onkels. Eine auf­re­gende Ball­sai­son erwar­tet sie! Schon bevor sie ihr offi­zi­el­les Debüt gibt, scheint ihr ein Antrag von Fried­rich Veidt, dem begehr­tes­ten Jung­ge­sel­len, sicher zu sein. Doch dann lässt sie sich zu einem Moment der Lei­den­schaft hin­rei­ßen, und mit einem Mal ist ihr guter Ruf zer­stört. Fried­rich lässt sie fal­len, und Johan­nas Herz ist gebro­chen. Wer wird sie nach die­sem Skan­dal noch hei­ra­ten wol­len? Da trifft sie auf einem rau­schen­den Mas­ken­ball auf Alex­an­der von Reuss. Noch an die­sem Abend kom­men sie sich näher als erlaubt, erle­ben sinn­li­che Augen­bli­cke vol­ler Hin­gabe. Doch Johan­nas Skan­dal schlägt so hohe Wel­len, dass viel­leicht nicht ein­mal die wahre Liebe sie noch ret­ten kann.

Eine fast per­fekte Debü­tan­tin. Das Lili­en­pa­lais Band 1. Han­nah Con­rad. Heyne. 2022.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr