Totgeglaubte leben länger „Tante Ernas letzter Tanz“ von Markus Orths

by Seitentänzerin Michelle-Denise

Cover Tante Ernas letzter TanzDer Tod ist meist ein sen­si­bles Thema, das mit Schwer­mut behaf­tet ist. Dass dem nicht immer so sein muss, hat Mar­kus Orths mit sei­nem Roman „Tante Ernas letz­ter Tanz“ bewie­sen. Sei­ten­tän­ze­rin Michelle-Denise genoss das kurz­wei­lige Hörbuch.

Als der Mitt­drei­ßi­ger Benno seine Eltern in sei­nem Hei­mat­dorf besucht, scheint die Welt ste­hen geblie­ben zu sein. Das Eltern­haus sieht noch aus wie vor Jah­ren und die Dia­loge zwi­schen ihm und sei­ner Mut­ter sind auch immer noch die glei­chen. Kurze Wort­wech­sel ohne viel Tief­gang. Alles scheint wie immer zu sein, bis Tante Erna plötz­lich verstirbt.

Mit der Nach­richt von Ernas Tod macht sich auch Sibille, Ben­nos Jugend­liebe, auf dem Weg in das kleine Dorf, um der Bei­set­zung von Sibil­les Tante bei­zu­woh­nen. Doch nichts ist so wie es scheint. Nicht mal der Tod …

An sich behan­delt das (Hör-)Buch ein schwe­res Thema: den Tod. Mit die­sem set­zen sich die Cha­rak­tere in unter­schied­li­cher Weise aus­ein­an­der. So täuscht eine Mut­ter, die ihre Toch­ter seit Jah­ren nicht mehr gese­hen hat, den Tod der eige­nen Tante vor, um ihre Toch­ter wie­der­zu­tref­fen. Ben­nos Vater ver­än­derte sich kurz vor sei­nem 60. Geburts­tag stark und wurde gebrech­lich, weil er befürch­tete, ster­ben zu müs­sen. Als er jedoch sein 62. Lebens­jahr voll­endet, das Alter, in dem sein eige­ner Vater starb, geht es ihm schlag­ar­tig bes­ser und er ist nicht mehr auf Tablet­ten ange­wie­sen. Ich kenne aus mei­nem nahen Umfeld ganz ähn­li­che Geschich­ten (ok, ein Tod wurde dabei jedoch nicht vor­ge­täuscht 😉 ). Viel­leicht hat mich gerade der rea­li­täts­nahe Bezug der ein­zel­nen Schick­sale so beim Hören gefes­selt. Mar­kus Orths schafft es den­noch, die Schwere des Tods in eine herz­er­wär­mend komi­sche Geschichte zu ver­pa­cken, die mich schmun­zeln ließ.

„Tante Ernas letz­ter Tanz“ ist mit einer Spiel­dauer von 2 Stun­den und 38 Minu­ten ein recht kur­zes Hör­buch, das man in einem Rutsch hören kann. Bjarne Mädel führt dabei als Spre­cher mit sei­ner cha­ris­ma­ti­schen Stimme durch die kurz­wei­lige Geschichte. Ich kam beim Hören nicht umhin, mir den Prot­ago­nis­ten Benno wie Ernie, Mädels Rolle aus der Serie „Strom­berg“, vor­zu­stel­len. Zu ähn­lich sind sich die bei­den stets leicht über­for­der­ten Cha­rak­tere. Mit Mädel wurde wirk­lich die per­fekte Beset­zung des Spre­chers die­ses Hör­buchs gefunden.

Tante Ernas letz­ter Tanz. Mar­kus Orths. Spre­cher: Bjarne Mädel. Der Audio Ver­lag. 2022.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr