„Starke Heldinnen“ Themenwoche: Heldinnen in Videospielen | #Heldinnen

by Zeichensetzerin Alexa
Horizon Zero Dawn

Aloy in Hori­zon Zero Dawn | Screen­shot: Wort­spie­ler Nico

„Starke Hel­din­nen“, optio­nale Hel­din­nen, emo­tio­nale Hel­din­nen – Zei­chen­set­ze­rin Alexa wirft einen kri­ti­schen Blick dar­auf, wie Frauen in Video­spie­len prä­sen­tiert werden.

Hel­din­nen in Video­spie­len, wo seid ihr? Ich suche und warte und erwarte, aber bis heute sind Frauen in Video­spie­len, die eine grö­ßere Rolle spie­len als nur die der Hilf­lo­sen und Schwa­chen, eher eine Sel­ten­heit. Aloy („Hori­zon: Zero Dawn“) und Elli („The Last of Us“) haben uns gezeigt, dass sie als Hel­din­nen genauso gut funk­tio­nie­ren wie ihre männ­li­chen Kol­le­gen. Aber es reicht nicht. Mir reicht es nicht, um diese weni­gen Bei­spiele zu wis­sen und gleich­zei­tig zu beob­ach­ten, wie unter­re­prä­sen­tiert sie sind. Aber die Lösung ist nah.

Eigene Held*innen kreieren?

Das Pro­blem mit der Quote lässt sich schein­bar ein­fach besei­ti­gen, denn die Lösung lau­tet: Cha­rak­ter-Edi­tor. Ich will eine Frau spie­len? Dann bas­tele ich mir eine. Ich will mehr Diver­si­tät? Dann passe ich meine*n Held*in an. Natür­lich sind meine Mög­lich­kei­ten begrenzt, aber zumin­dest habe ich mit einem Cha­rak­ter-Edi­tor die Wahl zwi­schen Frau und Mann. Das ist schon ein guter Schritt in die rich­tige Rich­tung. Aber auch das reicht mir nicht.

Ja, ich habe große Ansprü­che. Aber denkt doch mal an all die vie­len Video­spiele, in denen wir Män­ner spie­len, in den ver­schie­dens­ten Rol­len und Gen­res und wie selbst­ver­ständ­lich es ist, dass es ein Mann sein muss, wenn es ums Kämp­fen geht: „Zelda“, „The Wit­cher“, „God of War“, um nur einige wenige Bei­spiele zu nen­nen. Warum müs­sen wir uns damit zufrie­den­ge­ben, die Frau als Hel­din optio­nal wäh­len zu kön­nen? Wie viele Spieler*innen ent­schei­den sich dann tat­säch­lich für eine Frau? Und wie viele wäh­len bewusst oder unbe­wusst einen Mann?

Stark, schwach usw.

Und damit wären wir bei einem Punkt, der noch immer ein gro­ßes Pro­blem dar­stellt: Geschlech­ter­ste­reo­type. Wäh­rend es voll­kom­men aus­zu­rei­chen scheint, Män­ner als Hel­den zu bezeich­nen, muss die Stärke bei Frauen erst noch betont wer­den. Aloy ist also nicht ein­fach nur eine „Hel­din“, son­dern eine „starke Hel­din“. Der Begriff „Hel­din“ wird im Gegen­satz zu „Held“ nicht gleich­ge­setzt mit Stärke.

Dass Frauen und Män­ner nicht gleich­ge­stellt sind, wird auch an den Rol­len deut­lich, in denen sie sich befin­den. Viele Hel­din­nen in Video­spie­len sind abhän­gig von Män­nern oder in einer Hand­lung, in der es um Emo­tio­nen bezie­hungs­weise das Gefühls­le­ben geht: „Flo­rence“, „Gris“, „Lost Words“, „Sea of Soli­tude“ … Frauen über­neh­men also eher die Rolle der Emotionalen.

Sicher ist sicher

Hel­din­nen so dar­zu­stel­len, dass es keine Kri­tik reg­net, kann her­aus­for­dern – und so geht man lie­ber auf Num­mer sicher: ein­fach mit Ava­taren arbei­ten, denen kein Geschlecht zuge­ord­net wer­den kann. Das hat viele Vor­teile. Dazu gehört, dass die Kör­per­lich­keit in den Hin­ter­grund und die Story in den Vor­der­grund rückt. Ich kann ein­fach ein­tau­chen in eine Welt vol­ler Aben­teuer, ohne mir Gedan­ken über die Rolle der Held*in zu machen. Aber dies ändert nichts am eigent­li­chen Pro­blem, näm­lich der man­gel­haf­ten Diver­si­tät in Video­spie­len. Mir bleibt nur zu hof­fen und war­ten und erwar­ten, dass Hel­din­nen in Video­spie­len immer prä­sen­ter wer­den. Und da bin ich, trotz all mei­ner Kri­tik, ganz zuversichtlich.

Wer mehr über Kör­per­lich­keit in digi­ta­len Spie­len erfah­ren möchte, kann gerne hier vorbeischauen.

Ein Bei­trag zur The­men­reihe „Hel­din­nen in Video­spie­len“. Vom 7. bis zum 13. Novem­ber 2022 stel­len wir euch in der Spiel­straße Spiele mit weib­li­chen Haupt­rol­len vor. Hier wer­den alle Bei­träge gesam­melt. Wir wün­schen allen viel Freude beim Lesen und sind gespannt auf eure Kommentare!

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr