Orks vs. Zwerge: Der Kampf beginnt!

by Bücherstadt Kurier

„Orks vs. Zwerge“ von T. S. Orgel

Wenn es in der Fan­ta­sy­welt ums Kämp­fen geht – und wir reden hier von Stur­heit und roher Gewalt, die durch Mus­kel­ein­satz ent­steht – muss man ein­deu­tig zwei Wesen den Vor­tritt las­sen: Zwer­gen und Orks. Genau diese bei­den las­sen die Brü­der Tom und Ste­phan, kurz T.S. Orgel, gegen­ein­an­der antre­ten. Dabei geht es um die wich­tigste Zwer­gen­stadt im Nor­den, die sich jedoch unglück­li­cher­weise auf ehe­ma­li­gem Ork­land befin­det. Da ist Kon­flikt­po­ten­tial vorprogrammiert.

Die Orkstämme haben sich zusam­men­ge­schlos­sen und die ver­schie­de­nen Stämme unter dem ein­zi­gen Orkfüh­rer Rogoru ver­ei­nigt. So gelangt auch der junge Kren­dar in die Rei­hen der größ­ten Orkar­mee, die es je gege­ben hat. Als Sohn der Steppe träumt er von Ruhm und Ehre, die er auf dem Schlacht­feld errin­gen kann, um dann in sei­nem Dorf eine der Frauen für sich gewin­nen zu kön­nen. Doch als er in den Dop­pel­fäus­ten, eine mili­tä­ri­sche Grup­pen­zu­wei­sung, läuft und sieht, was um ihn herum geschieht, ist ihm gar nicht mehr nach Kampf und Blut zumute. Er erkennt schnell, dass Zufall und Intel­li­genz wich­ti­ger sind als bloße Kraft. Ihm gegen­über steht Glond, der Zwerg mit der Fehl­bil­dung. Er besitzt nicht die tra­di­tio­nel­len Werte sich halt­los in die Schlacht zu stür­zen und wird des­we­gen als Deser­teur in den Ker­ker gewor­fen, wo er auf sein Todes­ur­teil wartet.
Wäh­rend Glond als neu­tra­ler Zwerg einem Him­mel­fahrts­kom­mando zuge­schrie­ben wird, der den Krieg been­den soll, schlän­gelt sich Kren­dar durch die Dop­pel­fäuste und ver­sucht irgend­wie zurechtzukommen.

Die Cha­rak­tere sind so gut beschrie­ben, dass man beim Lesen auch ohne Namen merkt, wel­chem Prot­ago­nis­ten man gerade über die Schul­ter schauen darf. Ins­ge­samt wirkt dadurch alles sehr detail­ver­liebt. Ein gelun­ge­nes Erst­lings­werk und ein bra­vou­rö­ser Auf­takt der „Orks vs. Zwerge“-Reihe!

Diungo

Titel: Orks vs. Zwerge; Autor: T. S. Orgel; Ver­lag: Heyne; Erschei­nungs­jahr: 2012

Weiterlesen

1 comment

(Zwerg + Ork)³ | Bücherstadt Kurier 21. November 2014 - 21:48

[…] vs. Zwerge – Der Schatz der Ahnen, T. S. Orgel, Heyne, 2014 Wei­tere Rezen­sio­nen: Orks vs. Zwerge | Orks vs. Zwerge – Fluch der […]

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr