Irgendwo ganz anders

by Bücherstädterin Daniela

...eine Ach­ter­bahn­fahrt durch die unter­schied­lichs­ten Genres.

*Klick* ama​zon​.de; Cover © dtv

14 Jahre sind seit Thurs­day Nexts letz­tem Aben­teuer ver­gan­gen. Auch wenn sie seit­dem ein beschei­de­nes Fami­li­en­le­ben führt, wur­den ihre Aben­teuer doch in vier Büchern fest­ge­hal­ten. Die ers­ten drei mit einer taf­fen Action­hel­din in Latexan­zug, ähn­lich Celine aus Under­world und der vierte mit einer Öko-Thurs­day, die alle Kli­schees eines Hip­pies in sich ver­eint. Kei­nes der bei­den Abbil­der scheint die rich­tige Thurs­day Next wie­der­zu­ge­ben, doch das hin­dert die bei­den nicht daran, in der Buch­welt zu exis­tie­ren und dem Ori­gi­nal dadurch auf die Ner­ven zu gehen.
Denn auch wenn sie sich angeb­lich zur Ruhe gesetzt hat, kann Thurs­day es den­noch nicht las­sen, immer noch für Juris­fik­tion zu arbei­ten, sowie für die auf­ge­lös­ten Spe­cOps, die ihre Aktio­nen jetzt mit einem Tep­pich­ge­schäft tar­nen müs­sen. Und neben den Pro­ble­men in der rea­len Welt, wie puber­tie­rende Kin­der und alte Feinde, droht auch noch der Rück­gang der Leser­zah­len dras­ti­sche Ver­än­de­run­gen in der Buch­welt her­auf­zu­be­schwö­ren, die den Inhalt von Büchern dem Rea­li­ty­fern­se­hen anpas­sen sollen.
Als wäre das nicht genug, gibt es ein durch­aus grö­ße­res glo­ba­les Pro­blem: Auch wenn die Chro­no­Garde Zeit­rei­sen schon seit Ewig­kei­ten benutzt wur­den, sind diese immer noch nicht erfun­den und lang­sam nähert sich die Zeit dem Punkt, an dem es pas­sie­ren muss, ansons­ten wird das Zeit­rei­sen sofort gestoppt.

Der eng­li­sche Titel „First among Sequels“ (dt. Erste unter Fort­set­zun­gen) fasst sehr gut zusam­men, was in dem Buch eigent­lich vor sich geht: Der fünfte Teil der Thurs­day-Next-Reihe IRGENDWO GANZ ANDERS von Jasper Fford ist der Auf­takt einer zwei­ten Staf­fel, die alles ver­eint, was die Vor­gän­ger so unter­halt­sam gemacht hat und es in die Neu­zeit ver­setzt. So spielt nun das immer mehr die Bücher ver­drän­gende Fern­se­hen eine große Rolle und die junge Hel­din Thurs­day Next ist zur Legende gewor­den, sowie alt. Den­noch hat sie sich inner­lich dadurch natür­lich nicht ver­än­dert und so sprüht auch die­ser Teil wie­der vor Ideen­reich­tum, Witz und Span­nung. Die Buch­welt ist an Ideen immer noch nicht aus­ge­schöpft und man schmun­zelt gerne bei Anspie­lun­gen auf Altbekanntes.

Das Buch ist eine etwas andere Art von Krimi, kein rei­nes Sci­ence Fic­tion und ein klei­nes biss­chen Thril­ler: kurz gesagt eine Ach­ter­bahn­fahrt durch die unter­schied­lichs­ten Gen­res, die dadurch bis zum Schluss unter­hält. Wer die ers­ten vier Bände noch nicht kennt, kann zwar auch direkt mit dem fünf­ten begin­nen, da die­ser einen ganz neuen Auf­takt bie­tet und sich deut­lich von den Vor­gän­ger abhebt. Den­noch sollte man sich die ers­ten Bände ebenso wenig ent­ge­hen las­sen. Im Eng­li­schen sind zur Zeit sie­ben Bände erschie­nen. Der achte und ver­mut­lich letzte Teil der zwei­ten Staf­fel ist angekündigt.

Daniela

Weiterlesen

1 comment

arisbuecherwelt 25. April 2015 - 18:52

Hallu 🙂
Ich habe den ers­ten Teil rund um Jane Eyre zu Hause lie­gen, bin sehr gespannt 😉
Liebe Grüße
Ari~

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr