(Hör-)Buchtipps für Weihnachten #litadvent

by Bücherstadt Kurier

Braucht ihr noch ein paar Last-Minute-Weih­nachts­ge­schenke? Satz­hü­te­rin Pia, Zei­chen­set­ze­rin Alexa und Worte­we­be­rin Annika haben (Hör-)Bücher zusam­men­ge­stellt, die Kin­der­au­gen garan­tiert zum Leuch­ten bringen.

Cover Der König von Narnia„Der König von Nar­nia“: Das SWR2-Hör­spiel geht in die zweite Runde

Nach­dem 2020 die SWR2-Neu­auf­lage des bekann­ten Nar­nia-Stof­fes von C.S. Lewis als Hör­spiel­in­sze­nie­rung mit „Das Wun­der von Nar­nia“ ihren Auf­takt machte, hat Satz­hü­te­rin Pia nun auch dem zwei­ten Teil „Der König von Nar­nia“ lau­schen kön­nen. Genau das rich­tige für die besinn­li­che Vor­weih­nachts­zeit, wie sich her­aus­stellt! In dem bekann­ten fan­tas­ti­schen und ganz offen­bar zeit­lo­sen Erzähl­stil wer­den Jung und Alt auch in der Fort­set­zung mitgerissen.

Lucy gelangt über einen alten Wand­schrank nach Nar­nia – eine magi­sche Welt, die vom Schnee bedeckt wird. Sie trifft auf den Faun Tum­nus, der ihr ver­rät, dass der Schnee und die Herr­schaft der Hexe Jadis bereits seit über hun­dert Jah­ren das König­reich gefan­gen hal­ten. Zurück in Lon­don glaubt nie­mand Lucys Geschichte. Erst als Edmund, Lucys Bru­der, selbst nach Nar­nia gelangt, schenkt er ihr Glau­ben. Am Ende stel­len sich die Geschwis­ter Lucy, Edmund, Peter und Susan gemein­sam mit dem muti­gen Löwen Aslan im Kampf der bösen Hexe Jadis ent­ge­gen. Ob sie es schaf­fen, Nar­nia wie­der Frie­den und Früh­ling zu schen­ken? (sp)

Die Chro­ni­ken von Nar­nia – Teil 2: Der König von Nar­nia. C.S. Lewis. Über­set­zung: Ulla Necken­auer. Spre­che­rIn­nen: Fried­helm Ptok, Sant­iago Zies­mer, Uve Tesch­ner u.v.a. Der Audio Ver­lag. 2021.

Cover Wach auf, Herr Bär, es weihnachtet sehr!„Wach auf, Herr Bär, es weih­nach­tet sehr!“

Eigent­lich hal­ten Bären ja in der kal­ten Jah­res­zeit Win­ter­schlaf. Aber im Sound­buch „Wach auf, Herr Bär, es weih­nach­tet sehr!“ ist Weih­nach­ten ein sehr guter Grund, den Win­ter­schlaf zu unter­bre­chen. Wie auch schon beim Sound­buch „Schuhu, schuhu, nun schlaf auch du“ gibt es bei die­sem ein inter­ak­ti­ves Ele­ment, das wie­der­holt akti­viert wer­den kann: Dies­mal ist es ein Engel, der pas­send zu den jewei­li­gen Sei­ten unter­schied­li­che Geräu­sche macht, wie lachen oder sin­gen. Auf jeder Dop­pel­seite kann zusätz­lich ein Sound abge­spielt wer­den, der die Atmo­sphäre der dar­ge­stell­ten Situa­tio­nen wun­der­bar her­vor­hebt. Es geht um Tiere, die den Win­ter genie­ßen und sich auf Weih­nach­ten vor­be­rei­ten, indem sie backen und den Weih­nachts­baum schmü­cken. Ein sehr stim­mungs­vol­les Sound­buch, das für Weih­nachts­stim­mung sorgt. Unser Sohn (20 Monate) mag die­ses Buch sehr, vor allem die letzte Seite, auf der der Engel „Stille Nacht“ summt. Ein herz­er­wär­men­des Buch, das nicht nur Klein­kin­dern Freude berei­ten kann! (za)

Wach auf, Herr Bär, es weih­nach­tet sehr! Text: Joschi Mühl. Illus­tra­tion: Joanne Par­tis. ArsE­di­tion. 2021.

Cover Erste Briefe von FelixFelix ist zurück: „Erste Briefe von Felix“

Post im Brief­kas­ten zu fin­den ist doch herr­lich – zumin­dest, wenn sie von Felix, dem Hasen, kommt! Wie viele andere in mei­ner Genera­tion habe ich meine Kind­heit mit dem plü­schi­gen Wel­ten­bumm­ler ver­bracht, in Form von Bil­der­bü­chern, der TV-Serie, Spie­len und vie­lem mehr. Jetzt gibt es schon für Kin­der ab 18 Mona­ten die Mög­lich­keit, den Kuschel­ha­sen auf gro­ßer Reise ken­nen­zu­ler­nen: Im Papp­bil­der­buch „Erste Briefe von Felix“ las­sen Autorin Annette Lan­gen und Illus­tra­to­rin Con­stanza Droop Felix ver­schie­dene Ziele anlaufen.

Auf den Dop­pel­sei­ten gibt es viele Tiere und bekannte Gegen­stände zu ent­de­cken. Ein kur­zer, leicht ver­ständ­li­cher Text führt in die Situa­tio­nen ein. Hin­ter gro­ßen Klap­pen ver­ber­gen sich jeweils die typi­schen Felix-Briefe, in denen der Plüsch­hase mehr von sei­nen Rei­sen erzählt und Fra­gen stellt. Diese regen die klei­nen Leser*innen dazu an, sich im Spre­chen und Erzäh­len zu üben. Ein­zig die Reime, die jeweils den Brie­fen vor­an­ge­stellt sind, klin­gen teil­weise holp­rig. Aber was soll‘s? „Erste Briefe von Felix“ eig­net sich her­vor­ra­gend, um mit dem Nach­wuchs in eige­nen Kind­heits­er­in­ne­run­gen zu schwel­gen und einen ers­ten Zugang zu den Felix-Geschich­ten zu ermög­li­chen. Für Groß und Klein eine Freude unter dem Weih­nachts­baum! (wa)

Erste Briefe von Felix. Annette Lan­gen. Illus­tra­tio­nen: Con­stanza Droop. Cop­pen­rath. 2021.

Cover Das Sams feiert WeihnachtenWürst­chen am Tan­nen­baum: „Das Sams fei­ert Weihnachten“

Sams-Erfin­der Paul Maar hat eine Weih­nachts­ge­schichte rund um Herrn Taschen­bier und sei­nen Gefähr­ten im Tau­cher­an­zug geschrie­ben: „Das Sams fei­ert Weih­nach­ten“. Das Hör­buch liest Andreas Fröh­lich. Wer gerne reimt und Würst­chen isst, ist hier genau richtig!

Der Band ver­eint ver­schie­dene Kapi­tel rund um die Win­ter- und Weih­nachts­zeit. Eine lus­tige Epi­sode führt zum Bei­spiel zurück ins Kauf­haus, in dem schon in der ers­ten Sams-Geschichte Chaos herrschte. Die­ses Mal soll das Sams wär­mende – nicht warme! – Klei­dung bekom­men und gerät schließ­lich an ein ast­rei­nes Bären­kos­tüm. Dann geht es natür­lich an die Weih­nachts­vor­be­rei­tun­gen. Doch was ist eigent­lich die­ses Weih­nach­ten? Das Sams hat keine Ahnung und sorgt mit sei­nen neu­gie­ri­gen Fra­gen für einige Lacher. Wieso hängt man keine Würst­chen an den Tan­nen­baum? Warum haben die Hei­li­gen drei Könige so doofe Geschenke mit an die Krippe gebracht? Bei einem Auf­tritt als Niko­laus bei Fami­lie Lili­en­thal kann das Sams sein Talent für gelun­gene Reime unter Beweis stel­len. Beson­ders gut hat mir auch das Kapi­tel gefal­len, in dem das Sams und Herr Taschen­bier zusam­men mit Wor­ten spie­len – und die lesen­den oder zuhö­ren­den Kin­der zum Mit­ma­chen einladen.

Aus mei­ner Kind­heit erin­nere ich mich noch gut an die Sams-Hör­spiele mit Regine Mah­ler und Peter Schiff oder auch eine Hör­buch-Lesung mit Rufus Beck. Andreas Fröh­lich liest das Sams ruhi­ger und Herrn Taschen­bier oft genervt. Trotz­dem ist er ein Spre­cher, dem ich immer gerne zuhöre. In Kom­bi­na­tion mit der gelun­ge­nen, Sams-typisch lus­ti­gen Weih­nachts­ge­schichte wird dar­aus ein Hör­buch, das ich gut als Weih­nachts­ge­schenk emp­feh­len kann. (wa)

Das Sams fei­ert Weih­nach­ten. Paul Maar. Gele­sen von Andreas Fröh­lich. Oetin­ger Media. 2021.

Ein Bei­trag zum Spe­cial #lit­ad­vent. Hier fin­det ihr alles Beiträge.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr