Geschichte des Fräuleins von Sternheim

von | 21.07.2014 | Belletristik, Buchpranger

„Geschichte des Fräuleins von Sternheim“, geschrieben von Sophie von La Roche, wurde 1771 veröffentlicht und galt damit als der erste deutsche Frauenroman, der La Roche in Deutschland schließlich zur berühmtesten Schriftstellerin des 18. Jahrhunderts machte. – Von Zeichensetzerin Alexa

Die Autorin erzählt in einer klaren, deutlichen Sprache von der jungen Sophie, die versucht, sich ihrem Schicksal zu entziehen, indem sie zu dem Intriganten Lord Derby flüchtet. Seine Absichten nicht erkennend, bringt sie sich mit dieser Entscheidung selbst in Gefahr, kann am Ende aber doch noch gerettet werden. Sophie lernt aus ihren Fehlern und ihrem Leiden und beschließt, sich ihrem Schicksal zu stellen und eine Ehe einzugehen.

Der Roman gibt einen guten Einblick in die Epoche des „Sturm und Drang“ und stellt Grundsätze und Empfindsamkeit nebeneinander. Thematisiert werden dabei das Elend des armen Volkes und das dazu im Gegensatz stehende Hofleben. Erläutert werden außerdem die Stellung der Frau in der Gesellschaft, deren Bildung und Aufgaben. Dabei werden Gefühle und Gedanken so realitätsnah beschrieben, dass sie einen berühren und man mit der Protagonistin mitfühlt.

„Geschichte des Fräuleins von Sternheim“ diente als Vorbild für Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“, in dessen Roman viele Inhalte und Ansichten La Roches wiederzufinden sind. Aber wie Goethe schon sagte: „Man wird nun hoffentlich bald aufhören, von diesem Buch zu reden, und fortfahren, es zu lesen und zu lieben.“

Geschichte des Fräuleins von Sternheim. Sophie von La Roche. Herausgeber: Günter Häntzschel. dtv. 2007. // Mehr über Sophie von La Roche: Renate Feyls „Die profanen Stunden des Glücks“.

 

Bücherstadt Kurier

Bücherstadt Kurier

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Eine vergessene Autorin – Bücherstadt Kurier - […] Sophie von La Roches ers­ten Roman „Geschichte des Fräu­leins von Stern­heim“ könnt ihr hier […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir sind umgezogen!

Wir sind kürzlich umgezogen und müssen noch einige Kisten auspacken. Noch steht nicht alles an der richtigen Stelle. Solltet ihr etwas vermissen oder Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Nachricht an info@buecherstadtkurier.com – vielen Dank!

Newsletter

Erhaltet einmal im Monat News aus Bücherstadt. Mehr Informationen zum Newsletter gibt es hier.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner