ganz anders gleich

by Bücherstädterin Silvia

drabble_b3Du redest, ich höre zu. Du erzählst, aber ich sehe dich nicht an. Du fragst mich etwas, doch ich wei­che aus und lache nur. Obwohl ich merke, wie ernst es dir ist. Doch die­ser ehr­li­chen Auf­rich­tig­keit, die­ser lie­be­vol­len Besorgt­heit zu begeg­nen, macht mir Angst. Ich wün­sche mir nichts mehr, als dass du deine Hand auf meine legst, doch ich fürchte mich davor. Ich fühle dei­nen Blick auf mir ruhen, er sucht mich und ich schaue auf – deine Augen tref­fen meine. Und plötz­lich, nach all der Zeit, fällt mir auf, wie schön du bist. Und ich weiß: Ich liebe dich.

Vers­e­flüs­te­rin Silvia

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr