Die unglaubliche Wette des Phileas Fogg „In 80 Tagen um die Welt“ als Graphic Novel

by Wortspieler Nico

Cover In 80 Tagen um die WeltIm Som­mer hat sich Wort­spie­ler Nico das Hör­buch zu Jules Ver­nes „In 80 Tagen um die Welt“ ange­hört und konnte so die die­ses Jahr erschie­nene Gra­phic Novel gut mit der Vor­lage vergleichen.

Lon­don, 1872: In der Gra­phic Novel „In 80 Tagen um die Welt – nach Jules Verne“ beglei­ten wir Phi­leas Fogg und sei­nen Die­ner Pas­se­par­tout. Fogg, ein rei­ches Mit­glied des Reform Club, wet­tet für sein Leben gern und dies am liebs­ten gegen seine Freunde aus dem Club. Als er behaup­tet, dass es mög­lich sei, in 80 Tagen die Welt zu umrun­den, wird er laut­hals von den rest­li­chen Mit­glie­dern aus­ge­lacht. Als er die­sen aber eine Wette über 20.000 Pfund anbie­tet, schla­gen sie schnell ein, denn in ihren Augen ist das leicht ver­dien­tes Geld. Nur mit etwas Hand­ge­päck und sei­nem Die­ner im Schlepp­tau star­tet er noch am sel­ben Abend seine Reise.

In die aben­teu­er­li­che Welt Ende des 19. Jahr­hun­derts taucht man als Leser:in dank der frank­obel­gi­schen Illus­tra­tio­nen schnell und tief ein. Es gibt kaum glatte Flä­chen, und dafür viel Schraf­fie­rung und erdig-warme Far­ben. Der Stil fängt viel von der Stim­mung in der Geschichte ein, ein klei­nes biss­chen erin­nert es an die Aben­teuer von Tim und Struppi. Viel Text gibt es nicht und so fliegt man förm­lich durch die Seiten.

Inhalt­lich habe ich nichts in der Umset­zung ver­misst. Alles, was von der Reise von Bedeu­tung war, hat in die­ser Gra­phic Novel sei­nen Platz gefun­den. Durch sol­che Gra­phic Novels erhal­ten junge Leser:innen und weni­ger Lese­be­geis­terte einen leich­te­ren Zugang zu den klas­si­schen Roma­nen. Aber auch für Kenner:innen des Erzähl­stof­fes bie­tet das Buch – beson­ders durch die Zeich­nun­gen von Younn Locard – eini­gen Mehr­wert und ist nicht langweilig.

Ob Phi­leas Fogg seine ful­mi­nante Wette gewinnt, dürft ihr gerne selbst her­aus­fin­den. Die Gra­phic Novel emp­fehle ich dafür gerne!

In 80 Tagen um die Welt nach Jules Verne. Jean-Michel Coblence. Younn Locard (Illus­tra­tion). Anja Kootz (Über­set­zung). Kne­se­beck. 2022.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr