Das Labyrinth der Wörter

by Bücherstadt Kurier

“Mit dem Nach­den­ken anzu­fan­gen ist etwa so, wie wenn man einem Kurz­sich­ti­gen eine Brille gibt.“

Cover © dtv 

Eine Reise durch das Laby­rinth der Wörter

Ger­main Cha­zes wird von Geburt an mit har­ten Wor­ten von sei­ner Mut­ter groß gezo­gen und auch in der Schule hal­ten ihn alle von Beginn an für einen Dumm­kopf. Doch Ger­main ist eine gute und lie­be­volle Seele, auch wenn er nicht der Schlau­este ist. Mit Mitte vier­zig wohnt er in einem Wohn­wa­gen, ohne fes­ten Job, und schnitzt Holz­fi­gu­ren, baut Gemüse an und trifft sich hin und wie­der mit Annette. Eines Tages trifft er im Park auf Mar­gue­ritte. Die bei­den freun­den sich an und die alte kleine Dame liest ihm von da an eine Viel­zahl von ver­schie­de­nen Büchern vor. Ger­main kann sich diese so gut mer­ken, dass er vie­les dar­aus sogar zitie­ren kann. Als ihm die 86-Jäh­rige ein Wör­ter­buch schenkt, ent­geg­net sie ihm dabei, dass es ein gro­ßes Laby­rinth sei, in dem man sich vol­ler Glück ver­ir­ren könne. Da beginnt auch Ger­main eine Reise durch das Laby­rinth und eine Reise durch ver­schie­denste Bücher.

Die lebens­kluge alte Dame Mar­gue­ritte und der vom Leben alles andere als ver­wöhnte Ger­main sind ein unglei­ches Paar, das den­noch zuein­an­der fin­det und eine tiefe Freund­schaft ent­wi­ckelt. Mär­chen­haft und doch ehr­lich und rea­lis­tisch beschreibt die Autorin den Ernst des Lebens und wel­che Schat­ten­sei­ten es beher­bergt. Eine wun­der­volle und unge­wöhn­li­che Geschichte über eine zau­ber­hafte Freundschaft.

Der Film zum Buch erschien 2011 in den Kinos, mit Gérard Depar­dieu und Giséle Casa­desus in den Hauptrollen.

Rebecca

Titel: Das Laby­rinth der Wörter
Autorin: Marie-Sabine Roger
Ver­lag: dtv
Erschei­nungs­jahr: 2011

Weiterlesen

1 comment

Büchernische 18. Juni 2014 - 12:03

Mich hat kürz­lich Marie-Sabine Rogers “Das Leben ist ein lis­ti­ger Kater” begeis­tert, das Laby­rinth liegt auch hier in der gebun­de­nen Aus­gabe. Ich sollte es end­lich mal befreien, wenn ich das hier so lese 🙂 die Autorin scheint ein Händ­chen für gute Freund­schafts­ge­schich­ten zu haben! ♥
Liebe buchige Grüße zur Wochenmitte
Sandra

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr