Das Best-Of des Horror-Manga-Klassikers „Shiver“

by Geschichtenzeichnerin Celina

Im Manga „Shi­ver“ von Autor und Zeich­ner Junji Ito sind aller­hand Hor­ror­ge­schich­ten zu bestau­nen, die einem wort­wört­lich einen Schauer über den Rücken lau­fen las­sen. Geschich­ten­zeich­ne­rin Celina hat sich dem Gru­sel gestellt.

Cover ShiverIn „Shi­ver“ wer­den zehn ein­zelne Hor­ror­kurz­ge­schich­ten erzählt. Viel­fach begin­nen die Geschich­ten in all­täg­lich schei­nen­den Ensem­bles, zum Bei­spiel bei jeman­dem zu Hause oder wäh­rend eine Per­son auf der Straße unter­wegs ist. Doch das Fan­tas­ti­sche und gleich­wohl Unheim­li­che folgt auf dem Fuß. Die Geschich­ten han­deln etwa von einem unge­wöhn­li­chen sowie obses­si­ven Model, einem unheim­li­chen Pup­pen­thea­ter, unheil­vol­ler Musik und zu lan­gen Träu­men. Eins ist mit Sicher­heit garan­tiert: Der Hor­ror eini­ger Geschich­ten geht durch Mark und Bein.

Eine schöne, schau­rige Inszenierung

Ito ist ein begna­de­ter Zeich­ner, denn er schafft zu kre­ieren, was kaum einer ver­mag. Der ganze Manga ist in Schwarz-weiß, wobei durch den Hell-Dun­kel-Kon­trast beson­ders die Mons­ter gut zur Gel­tung kom­men. Im gesam­ten Manga sind die All­tags­sze­ne­rien und der Hor­ror groß­ar­tig dar­ge­stellt. Sie sind detail­reich gezeich­net und sowohl eklig schei­nende als auch ver­zerrte Abbin­dun­gen unter­strei­chen die Hor­ror­sze­na­rien. Die Zeich­nun­gen sor­gen dafür, dass die Lesen­den rich­tig in die Geschichte ein­tau­chen und sich gru­seln kön­nen. Sie ver­bild­li­chen, was man sich in sei­nen kühns­ten Träu­men nicht vor­zu­stel­len ver­mag. Ob Ito über­haupt noch ruhig schla­fen kann, wenn er der­art viel Hor­ror zeichnet?

Die Hor­ror­viel­falt

Ebenso hat sich Ito als Autor die­ser Kurz­ge­schich­ten her­vor­ge­tan. Er schafft es, The­men wie Fett­kon­sum oder unter­schied­lichste Ängste, etwa vor Ver­lust, Krank­heit oder dem Ster­ben, mit­ein­zu­be­zie­hen. Aber auch zu zahl­rei­chen all­täg­li­chen Momen­ten, wie dem Schla­fen bzw. Träu­men, kon­zi­piert er erfolg­rei­che Hor­ror­ge­schich­ten. Ver­ständ­lich und span­nungs­auf­bau­end erzählt er Panel für Panel seine Geschichten.

Eine Hor­ror-Emp­feh­lung!

Jede*r, der/die schau­rige Geschich­ten in wun­der­ba­rem Design mag, sei Itos Werk ans Herz gelegt. Es ist ein Best-Of von Itos Hor­ror­kurz­ge­schich­ten, das er selbst zusam­men­ge­stellt hat. Wit­zig und inter­es­sant sind ebenso die Kom­men­tare des Autors nach jeder Geschichte. Hier erzählt er, wie er auf die Idee zu der Erzäh­lung und den Hor­ror gekom­men ist.

Shi­ver – Meis­ter­hafte Hor­ror­ge­schich­ten. Junji Ito. Über­set­zung: Jens Ossa. Carl­sen. 2021.

Weiterlesen

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr