„Warum ist die Sonne gelb?“

Kennt ihr die Lieb­lings­fra­ge al­ler klei­nen Kin­der? Aber na­tür­li­ch, das ist „War­um?“, die häu­figs­te al­ler W-Fragen. „War­um ist Gras grün und nicht lila? War­um ist die Son­ne gelb? War­um ha­ben Men­schen nur auf dem Kopf Fell? War­um le­gen Vö­gel Eier und Kat­zen nicht? War­um...“ Bü­cher­städ­te­rin­nen Tat­ja­na und Jas­min ha­ben sich mit dem klei­nen War­um­wolf be­schäf­tigt.

Finn ist ein ganz ge­wöhn­li­cher Jun­ge, der ger­ne zur Schu­le geht. Doch der Schul­weg ist lang­wei­lig, bis Finn ei­nes Ta­ges ein klei­ner Wolf zu­läuft. Klein, schwar­zes, strup­pi­ges Fell, gro­ße, neu­gie­ri­ge Au­gen und freund­li­ch ge­spitz­te Oh­ren: Wer könn­te bei so ei­nem sü­ßen Aus­se­hen schon nein sa­gen? So­fort ist Finns Le­ben um ei­ni­ges in­ter­es­san­ter. Jetzt ver­bringt der Jun­ge den Schul­weg da­mit, Fra­gen des klei­nen Wol­fes zu be­ant­wor­ten. Der klei­ne Wolf ist näm­li­ch ein neu­gie­ri­ger War­um­wolf.

„Ich hab ihn heu­te ge­trof­fen“, er­klärt Finn. „Er ist wirk­li­ch ein Wolf, und er ist irre neu­gie­rig.“

Finn freut sich, dass er ei­nen neu­en Freund ge­fun­den hat und er­klärt ihm nun die Welt, wie er sie sieht. Auch wenn viel­leicht nicht al­les ganz der Wahr­heit ent­spricht – Finn hat auf al­les eine Ant­wort. Er ist näm­li­ch ein fan­tas­ti­scher Ge­schich­ten­er­zäh­ler und sehr froh, dass er der ein­zi­ge ist, der den War­um­wolf ver­steht. Die bei­den neu­en Freun­de ha­ben viel Zeit auf dem lan­gen, jetzt gar nicht mehr lang­wei­li­gen Schul­weg. Zeit zum Fra­gen­stel­len und -be­ant­wor­ten... Zum Bei­spiel, dass er, wenn er den Mond an­heult, coo­le Su­per­kräf­te be­kommt. Und dass es Glücks­haie gibt, die Glück brin­gen, wenn man ih­nen be­geg­net. Sie ha­ben sehr viel Spaß mit­ein­an­der.

„Der klei­ne War­um­wolf“ ist ein tol­les Buch zum ers­ten Selbst­le­sen oder zum Vor­le­sen. Es ist eine gro­ße Schrift mit far­bi­gen und schwarz-weißen Bil­dern ent­hal­ten. Wir fin­den das Buch sehr lus­tig und in­ter­es­sant, weil der Jun­ge Finn amü­san­te und ver­rück­te Ge­schich­ten zum Schmun­zeln er­zählt. Die­se re­gen die Fan­ta­sie der Kin­der auf ganz be­son­de­re Wei­se an und las­sen sie mit Finns Au­gen die völ­lig neue Welt ent­de­cken. Das Buch hat 112 Sei­ten, ist ge­bun­den und hat meh­re­re klei­ne Ka­pi­tel, in de­nen Finn im­mer eine an­de­re Ge­schich­te er­zählt. Emp­feh­lens­wert wäre die­ses Buch vor al­lem für Kin­der zwi­schen 5 und 7 Jah­ren.

El­tern, seid ge­warnt! Es könn­te pas­sie­ren, dass eure Kin­der nach die­sem Buch um ei­nen Hund oder an­de­ren Haus­tier bet­teln! In die­sem Sin­ne, lie­be Bü­cher­freun­de, viel Spaß beim Le­sen und Zu­hö­ren der Aben­teu­er mit Finn und dem War­um­wolf.

Der klei­ne War­um­wolf. Syl­via Eng­lert. Il­lus­tra­ti­on: Sa­bi­ne Dul­ly. Kne­se­be­ck. 2016.

Über Bücherstadt Kurier 1014 Artikel
Literatur für alle!

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*