Reges Regenbogentreiben

Das Sor­tie­ren von Bü­chern in ih­ren Re­ga­len ist eine Wis­sen­schaft für sich. Un­sor­tiert, ge­le­sen oder un­ge­le­sen, von groß nach klein ge­ord­net oder the­ma­tisch ge­sta­pelt, man­che nach Au­tor, an­de­re nach Far­ben. Or­ga­ni­sa­ti­on wird mit zu­neh­men­dem Sam­mel­wahn im­mer wich­ti­ger: Wie ord­ne ich mei­ne Re­ga­le? Satz­hü­te­rin Pia muss­te sich die­ser Fra­ge stel­len.

Ich ge­hö­re seit ei­ni­gen Mo­na­ten zur Frak­ti­on Far­be. Re­gen­bo­gen­far­be. Nicht, dass Bü­cher nicht so­wie­so schon hübsch aus­se­hen, wenn sie fein auf­ge­reiht in ih­ren Re­gal­fä­chern ste­hen und gut duf­ten. Rei­hen, Au­to­ren, The­ma­ti­ken, sie alle wer­den aus­ein­an­der­ge­ris­sen und den­noch: Ein Re­gen­bo­gen im Buch­re­gal ist eben wun­der­schön!
Al­ler­dings bin ich wie im­mer in­kon­se­quent. So steht ne­ben dem gro­ßen, dunk­len Hemnes-Regal mit den Re­gen­bo­gen­bü­chern die schma­le Aus­füh­rung eben­die­ser Ikea-Reihe und sor­tiert sich wie­der ganz an­ders. Hier fin­den all die gro­ßen, fan­tas­ti­schen Rei­hen ih­ren Platz und da­mit Har­ry und sei­ne Freun­de sich nicht dem Farb­ras­ter beu­gen müs­sen, dür­fen sie hier bei­ein­an­der blei­ben.

Lei­der birgt das Regenbogen-System ein ele­men­ta­res Pro­blem: Dank stren­ger Ab­stu­fung in Farb­nu­an­cen ist je­des Re­gal­brett voll. Kommt nun ein neu­es Büch­lein hin­zu… wo soll es hin? Da ich schlicht­weg zu faul bin, ALLE Bü­cher wei­ter nach hin­ten zu sor­tie­ren, ste­hen und lie­gen die­se Neu­lin­ge und die beim an­fäng­li­chen Sor­tie­ren Ver­ges­se­nen vor oder auf den an­de­ren Bü­chern.
Na­tür­lich kann man die Fra­ge „Wie ord­ne ich mein Re­gal?“ auch kon­se­quent igno­rie­ren und sich dem gna­den­lo­sen Cha­os beu­gen. Denn auch hier fin­det eine jede Le­se­rat­te ihre oder sei­ne Bü­cher wie­der, so viel ist si­cher. Und auch bei mir droht die­ses Cha­os be­reits aus­zu­bre­chen. Vor al­lem, wenn er­neut ei­nes der Re­gal­bret­ter un­ter der Last der Bü­cher her­ab­stürzt.

Mehr über das „Rege Re­gal­bo­den­trei­ben” er­fahrt ihr hier.

Il­lus­tra­ti­on: Buch­stap­le­rin Mai­ke
Foto: Satz­hü­te­rin Pia

Über Satzhüterin Pia 19 Artikel

Satzhüterin Pia ist als Ressortleiterin der Spielstraße und Lektorin in der Bücherstadt unterwegs. Eigentlich studiert sie aber im Master an der Universität Bremen Germanistik. Dort ist sie auch beim Unimagazin ScheinWerfer zu finden.

2 Kommentare zu Reges Regenbogentreiben

  1. Das sieht so auf­ge­räumt aus bei dir! Bei mir sta­peln sich ge­ra­de 4 (!) Sta­pel di­rekt vor mei­nen Haupt­re­gal, für die ein­fach gar kein Platz ist...

    • In­zwi­schen kommt mir das Bild auch schon wie­der ewig alt vor! Mein Re­gal wur­de für den gro­ßen Auf­tritt im In­ter­net auch et­was her­aus­ge­putzt.. Und hey, du bist ja auch Buch­stap­le­rin Mai­ke! Dein Name ist Pro­gramm!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*