Literatur aus aller Welt: globale° 2017

Vom 3. bis 13. No­vem­ber fin­det wie­der das Li­te­ra­tur­fes­ti­val glo­ba­le° in Bre­men und Bre­mer­ha­ven statt. Be­reits zum elf­ten Mal kom­men Autor*innen aus al­ler Welt und mit den ver­schie­dens­ten Mut­ter­spra­chen in die Han­se­städ­te. Von Le­sun­gen und Ge­sprä­chen bis hin zu sze­ni­schen In­sze­nie­run­gen ist al­les da­bei. – Von Zei­len­schwim­me­rin Ron­ja

Wie je­des Li­te­ra­tur­fes­ti­val hat auch die glo­ba­le° ein­mal klein an­ge­fan­gen. Mitt­ler­wei­le ist sie eine fes­te Grö­ße in Bre­men und umzu und na­tür­lich auch dar­über hin­aus. Die glo­ba­le° – seit Be­ginn un­ter der Lei­tung von Li­buše Černá – leis­tet als „Fes­ti­val für grenz­über­schrei­ten­de Li­te­ra­tur“ ei­nen Bei­trag zum sprich­wört­li­chen Blick über den Tel­ler­rand. Oder auch Sei­ten­rand. An­fangs soll­te vor al­lem so­ge­nann­te Mi­gra­ti­ons­li­te­ra­tur ge­för­dert wer­den, das heißt Li­te­ra­tur von Men­schen, die auf Deutsch schrei­ben und ei­nen Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund be­sit­zen. Mitt­ler­wei­le hat sich das Fes­ti­val da­von ge­löst, nur deutsch­spra­chi­ge Autor*innen ein­zu­la­den. Vie­le der Wer­ke, die in den ver­gan­ge­nen und auch in die­sem Jahr ver­tre­ten sind, wur­den über­setzt. Da­her wer­den man­che der Ver­an­stal­tun­gen auch in ei­ner Fremd­spra­che ab­ge­hal­ten.

Sei­ne ge­müt­li­che At­mo­sphä­re ver­dankt das Fes­ti­val der Tat­sa­che, dass vie­le Le­sun­gen und Ge­sprä­che in klei­nen Kul­tur­ca­fés und Bars in der gan­zen Stadt un­ter­ge­bracht sind. An­de­re wie­der­um fin­den in gro­ßen, eta­blier­ten Kul­tur­ein­rich­tun­gen wie etwa der Stadt­bi­blio­thek Bre­men, dem Thea­ter Bre­men oder dem Deut­schen Aus­wan­der­er­haus in Bre­mer­ha­ven statt.

Ne­ben vie­len Debütautor*innen konn­ten schon in den letz­ten Jah­ren auch be­kann­te Na­men für das Fes­ti­val ge­won­nen wer­den. In die­sem Jahr kön­nen sich die Besucher*innen un­ter an­de­rem auf den dies­jäh­ri­gen Trä­ger des deut­schen Buch­prei­ses, Ro­bert Men­as­se, den Sams-Autor Paul Maar und Ili­ja Tro­ja­now, Au­tor des Best­sel­lers „Der Wel­ten­samm­ler“, freu­en. Die Auf­takt­ver­an­stal­tung mit Da­vid Gross­man ist lei­der schon län­ger aus­ver­kauft.

Das Pro­gramm der glo­ba­le° 2017 könnt ihr on­line auf der Web­site des Fes­ti­vals oder in den schö­nen Pro­gramm­hef­ten nach­le­sen, die an ver­schie­de­nen Or­ten in Bre­men und Bre­mer­ha­ven aus­lie­gen. Dort und auf der Web­site des vir­tu­el­len Li­te­ra­tur­hau­ses Bre­men fin­det ihr auch mehr In­for­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen, Ti­cket­prei­sen und Autor*innen.

Wenn ihr mehr über die Bü­cher und Ver­an­stal­tun­gen le­sen wollt, schaut doch mal beim globale°-Blog vor­bei: Dort be­rich­ten vor und wäh­rend der glo­ba­le° ei­ni­ge Stu­die­ren­de der Uni­ver­si­tät Bre­men, auch Worte­we­be­rin An­ni­ka und Zei­len­schwim­me­rin Ron­ja sind da­bei. Dar­über hin­aus freut sich der Bü­cher­stadt Ku­rier, dass wir in die­sem Jahr ei­ni­ge der Be­rich­te zu­sätz­lich auch auf un­se­rer Sei­te ver­öf­fent­li­chen kön­nen.

Die glo­ba­le° 2017 freut sich auf eu­ren Be­such!

Über Zeilenschwimmerin Ronja 26 Artikel

Haust zwischen Regalreihen voller Bücher und schmiert sich beim Schreiben immer die Hände mit Tinte voll. Momentan studiert sie Transnationale Literaturwissenschaft. Dort kann sie sich nicht nur weiter mit Literatur beschäftigen, sondern auch ihrem zweiten Laster, dem Film, ganz offiziell weiter hingeben.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*