Auf den Spuren realer Hintergründe von „Game of Thrones“

Ca­ro­ly­ne Lar­ring­ton, Do­zen­tin für eng­li­sche Li­te­ra­tur des Mit­tel­al­ters am St John’s Col­le­ge in Ox­ford, ist be­ken­nen­der „Game of Thrones“-Fan. In „Win­ter is co­m­ing. Die mit­tel­al­ter­li­che Welt von Game of Thro­nes“ ver­bin­det sie Be­ruf und Hob­by ge­konnt. Satz­hü­te­rin Pia hat sich für euch die rea­len und oft auch fan­ta­sie­vol­len Hin­ter­grün­de von „Game of Thro­nes“ an­ge­se­hen.

Es ist eine um­fang­rei­che Welt, die Ge­or­ge R. R. Mar­tin in sei­ner Fantasy-Saga „A Song of Ice and Fire“, im Deut­schen „Das Lied von Eis und Feu­er“, ge­schaf­fen hat. Doch sein fik­ti­ves Uni­ver­sum um Westeros und Co. äh­nelt der mit­tel­al­ter­li­chen Welt – so wie sie tat­säch­lich war, in­klu­si­ve Le­gen­den und Aber­glau­be. Auf gut 300 Sei­ten lässt Lar­ring­ton Le­sern an ih­ren For­schun­gen, Über­le­gun­gen und in­ter­es­san­ten Ent­de­ckun­gen teil­ha­ben. Ihre Be­geis­te­rung für das The­ma ist spür­bar und bringt eine fes­seln­de Art zu er­zäh­len mit sich, die auf bild­li­che Wei­se Le­ser und Le­se­rin mit auf die Rei­se nimmt.
winter-is-comingEs gibt vie­le Na­men, Orte, Ver­glei­che und Da­ten – den­noch bleibt man dran, taucht ein in die Welt von „Game of Thro­nes“ und ihre rea­len Vor­bil­der und Ähn­lich­kei­ten. Ob­wohl es ver­mut­lich nicht er­wähnt wer­den muss: Die­ses Buch ist nur et­was für Fans der Se­rie oder der Buch­rei­he.

„‘Win­ter is co­m­ing‘ geht da­von aus, dass Sie mit dem In­halt der Fern­seh­se­rie gut ver­traut sind, und zwar bis zum Ende der fünf­ten Staf­fel.“ (S.7)

Zwar geht sie auch auf die Buch­rei­he ein, doch sind be­kann­ter­ma­ßen in­zwi­schen gra­vie­ren­de Un­ter­schie­de zwi­schen Bü­chern und Se­rie ent­stan­den, so dass man schon von ver­schie­de­nen Fas­sun­gen ei­nes Stof­fes spre­chen kann. Lar­ring­ton ver­mei­det es tun­lichst Ken­ner der Se­rie, die die Bü­cher nicht ge­le­sen ha­ben – auch sie nutzt da­für den Fan­be­griff „Un­be­fleck­te“ – durch Wis­sen aus den Bü­chern zu spoi­lern. Dort, wo es doch nicht an­ders mög­lich ist, gibt es Ab­satz­mar­kie­run­gen in Form von Ra­ben: Weiß be­deu­tet ge­ring­fü­gi­ger, grau mit­tel­schwe­rer und schwarz schwer­wie­gen­der Spoi­ler. Die­se Stel­len beim Le­sen tat­säch­lich zu über­sprin­gen, kos­tet ei­ni­ge Über­win­dung. Wer die Se­rie bis zur neu­es­ten Staf­fel kennt, kann al­ler­dings recht ge­fahr­los „Win­ter ist co­m­ing“ le­sen.

„[…] das ist […] die Ziel­set­zung die­ses Bu­ches: die Be­kann­te [sic] Welt, ihre Bräu­che, Be­woh­ner, Macht­spie­le, Re­li­gio­nen, und Kul­tu­ren durch die Au­gen ei­ner Me­diä­vis­tin zu er­klä­ren.“ (S. 23)

Die­se an­fangs de­fi­nier­te Ziel­set­zung kann Lar­ring­ton ein­hal­ten und schafft es da­bei so­gar, die­sen ge­bün­del­ten Ge­schichts­un­ter­richt ex­trem in­ter­es­sant zu ma­chen. Denn es ist wis­sen­schaft­li­che Ar­beit, die die Au­to­rin hier leis­tet, wenn auch auf un­ter­halt­sa­me­re Art, als zum Bei­spiel Ge­schichts­stu­die­ren­de es ge­wohnt sein dürf­ten. Ein Ab­kür­zungs­ver­zeich­nis und ein Re­gis­ter er­leich­tern die Ori­en­tie­rung, An­mer­kun­gen la­den zu wei­te­ren, ei­ge­nen Re­cher­chen ein und für Ab­wechs­lung im Text­fluss sor­gen in­ter­es­san­te Ab­bil­dun­gen vor al­lem ge­schicht­li­cher Art, aber auch aus der Se­rie – zum Bei­spiel vom Künst­ler Da­vid Des­bo­is.

Auch wenn die vie­len In­for­ma­tio­nen gut ver­packt sind, sind sie na­tür­lich reich­hal­tig. Das Buch lädt ein, noch wei­te­re Male dar­in zu stö­bern und so noch mehr zu ent­de­cken. Noch ein letz­ter Tipp: Mich über­kam mehr als ein­mal die Lust, die Se­rie ein­zu­schal­ten, also die­se bes­ser beim Le­sen di­rekt be­reit­hal­ten!

Win­ter ist co­m­ing. Die mit­tel­al­ter­li­che Welt von Game of Thro­nes.
Ca­ro­ly­ne Lar­ring­ton. Über­set­zer: Jörg Fünd­ling. Ver­lag: Theiss. 2016.

Über Satzhüterin Pia 19 Artikel
Satzhüterin Pia ist als Ressortleiterin der Spielstraße und Lektorin in der Bücherstadt unterwegs. Eigentlich studiert sie aber im Master an der Universität Bremen Germanistik. Dort ist sie auch beim Unimagazin ScheinWerfer zu finden.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*