Agentenstarkes Rätsel

„Las­sen Sie es mich so aus­drü­cken: Wir sind Po­li­zis­ten, kei­ne Rä­cher. Per­sön­li­che Mo­ti­ve sind bei un­se­rer Ar­beit fehl am Platz. Sie sind kon­tra­pro­duk­tiv.“ [...] „Sie ha­ben eine Stun­de Zeit, um Ihre Sa­chen zu pa­cken und die Ba­sis zu ver­las­sen. Bit­te hal­ten Sie sich dar­an!“ (S. 70)

Nach­dem Ni­cos Va­ter, ein rich­ti­ger FBI-Agent, früh starb, möch­te Nico nur noch eins: in sei­ne Fuß­stap­fen tre­ten. Das ist mit der Zeit gar nicht mehr so ein­fach, denn heut­zu­ta­ge ist al­les mit neus­ter Tech­nik aus­ge­stat­tet. Ja, so­gar die Mensch­heit trägt die Tech­nik in ih­ren Blut­bah­nen. Die me­di­zi­ni­schen Na­no­bots wer­den von dem Bio-chip pro­gram­miert. Ein Arzt kann dann se­hen, wie ge­sund du bist und wie ge­sund du dich er­nährst. Die Ge­sund­heit ist jetzt Pflicht!

t-r-o-j-a-komplottJe­mand, der nicht ge­sund ist, muss ge­heilt oder not­falls aus dem Ver­kehr ge­zo­gen wer­den. Doch Nico hat Glück und wird in das streng ge­hei­me T.R.O.J.A.-Programm auf­ge­nom­men. Dort grei­fen die Agen­ten zu ganz neu­en Mit­teln, von de­nen noch nicht ein­mal die Re­gie­rung eine Ah­nung hat. Für den 21-jährigen Nico ist es bes­ser ge­lau­fen als er es sich hät­te je er­träu­men kön­nen, aber schon bei sei­nem ers­ten Fall tre­ten Fra­gen auf: Wer steckt hin­ter die­sem T.R.O.J.A. Kom­plott? Hin­ter wem ist das Pro­gramm wirk­lich her? Was pas­siert, wenn man aus­ge­dient hat?
Plötz­lich steht nicht mehr fest, wer die Bö­sen sind und wer für die Frei­heit ist. Nico muss sich ent­schei­den, je­doch kann er schnell zum Ge­jag­ten wer­den, für wel­che Sei­te er sich auch ent­schei­det. Auf ein­mal steht Nico zwi­schen den Fron­ten, aber wird er trotz­dem sei­ne Frei­heit er­lan­gen? Zum Glück be­kommt er von der 20-jährigen Beta Un­ter­stüt­zung. Kann es Nico recht­zei­tig schaf­fen?

Ein Action-Buch für Jun­gen und Mäd­chen!

Mir hat das Buch „T.R.O.J.A. Kom­plott“ gut ge­fal­len, weil es viel um Rät­sel und un­ge­lös­te Fra­gen geht. Da meh­re­re Fremd­wör­ter ent­hal­ten sind, ist das Buch eher für 13/14-Jährige ge­eig­net. Es ist ein äu­ßerst in­ter­es­san­tes The­ma über die Zu­kunft, wo sich Men­schen hel­fen wol­len und da­bei et­was er­schaf­fen, das die Mehr­heit nicht ak­zep­tiert, da es zum Bei­spiel die ei­ge­nen In­ter­es­sen zu sehr ein­schränkt.
In die­sem Buch geht es vor al­lem um die ge­sun­de Er­näh­rung, aber auch um die Gren­ze zwi­schen er­laub­ter Über­wa­chung und ge­stoh­le­ner Pri­vat­sphä­re. Selbst das Co­ver des Bu­ches ist Neu­gier er­we­ckend und pas­send. Das Buch hat 382 Sei­ten und ist ge­bun­den. Ins­ge­samt sind 61 Ka­pi­tel ent­hal­ten, in de­nen sich die Haupt­cha­rak­te­re ab­wech­seln. Die Ge­schich­te ist in der er/sie-Perspektive ge­schrie­ben und han­delt von drei ver­schie­de­nen Per­so­nen mit un­ter­schied­li­chen Le­bens­ge­schich­ten.

Jas­min (12 Jah­re)

T.R.O.J.A. Kom­plott. Ort­win Ra­ma­dan. Cop­pen­rath. 2015.

Über Bücherstadt Kurier 1030 Artikel
Literatur für alle!

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*