Adventskalender 2016: Türchen 14

Hassans Makronen

Vor ein paar Ta­gen kam Has­san zu mir und stell­te eine klei­ne Plas­tik­do­se vor mich hin. „Das ist für dich“, sag­te er in ge­bro­che­nem Deut­sch und nick­te.

Has­san ist 25 Jah­re alt. Er ist An­fang des Jah­res aus dem Irak ge­flo­hen und zu uns nach Deutsch­land ge­kom­men. In sei­ner Hei­mat hat­te er es schwer. Sein Le­ben war in Ge­fahr.

„Was ist denn in der Dose drin?“, woll­te ich wis­sen. „Sieh nach“, ant­wor­te­te Has­san.
Vor­sich­tig öff­ne­te ich den De­ckel der klei­nen Dose. Ein lei­ser Duft nach Selbst­ge­ba­cke­nem stieg in mei­ne Nase. Die klei­nen Ma­kro­nen wa­ren gold­gelb und sa­hen sehr ap­pe­tit­li­ch aus.

„Die sind für dich“, wie­der­hol­te Has­san. „Pro­bier mal!“ Ich nahm eine klei­ne Ku­gel und schob sie mir in den Mund. Hmmh, le­cker!

„Hat dei­ne Frau die ge­ba­cken?“, frag­te ich. „Nein, ich habe kei­ne Frau. Die habe ich selbst ge­ba­cken“, gab Has­san mir ein we­nig be­lei­digt zur Ant­wort.

„Has­san kocht ger­ne. Er macht das rich­tig gut!“, schal­te­te sich nun Ro­mia, eine jun­ge Frau aus So­ma­lia, in das Ge­spräch ein.

Fra­gend schau­te ich Has­san an. Der grin­s­te breit und nick­te. „Ja, ich ko­che und ba­cke sehr ger­ne. Es macht mir Spaß! – Wie schmeckt es dir?“

„Fan­tas­ti­sch! Das Ge­bä­ck ist nicht zu süß. Das mag ich näm­li­ch nicht so. Da hast du Ko­kos­flocken rein­ge­tan, nicht wahr? Kann­st du mir das Re­zept mal auf­schrei­ben? Die­se Ma­kro­nen will ich un­be­dingt für Weih­nach­ten ba­cken.“

„Ich weiß das Re­zept aus­wen­dig“, sag­te Has­san. Und dann er­zähl­te er mir, wie er die Ma­kro­nen ge­ba­cken hat­te:

Man braucht:

3 Eier
2 Tas­sen Zu­cker
400 g Ko­kos­ras­peln
500 g But­ter
2 Fläsch­chen Vanille-Backöl
2 Tüt­chen Va­nillin­zu­cker
500 g Mehl (die­ses gibt man nach und nach un­ter den Teig, bis die­ser sich gut for­men lässt)

Alle Zu­ta­ten mit­ein­an­der ver­kne­ten, bis ein ge­schmei­di­ger Teig ent­steht. Nun klei­ne mur­mel­gro­ße Ma­kro­nen for­men und auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech ge­ben. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200o C etwa 10 Mi­nu­ten gold­gelb ba­cken.

Wer möch­te, kann die klei­nen Ma­kro­nen noch mit Scho­ko­la­den­ku­ver­tü­re über­zie­hen.

Gu­ten Ap­pe­tit!

Buch­schatz­meis­te­rin Rosi

Über Bücherstadt Kurier 1011 Artikel
Literatur für alle!

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*