Home Tags Posts tagged with "Piper"
Tag

Piper

  • Oh, Kaf­fee, du gött­li­ches Getränk! Mit dei­nen Aro­men ver­zau­berst du die ganze Welt. Nur zu ver­ständ­lich. Auch ich gehöre zu den­je­ni­gen, die den Tag nicht ohne eine Tasse Kaf­fee begin­nen wol­len. Kein Wun­der also, dass Diego Gal­di­nos „Der erste Kaf­fee am Mor­gen“ meine Auf­merk­sam­keit weckte.

  • Die Geschichte um die Greatcoats wird fort­ge­setzt: Mit „Hoch­ver­rat“ schließt Sebas­tian de Cas­tell an das vorige Werk „Blut­recht“ an. Haupt­fi­gur ist wie­der der Greatcoat Fal­cio val Mond, der von sei­nen getreuen Freun­den beglei­tet wird.

  • Mit Ben Peeks Auf­takt zu „Die Ära der Göt­ter“ liegt mir zum ers­ten Mal bewusst ein Buch eines aus­tra­li­schen Autors auf dem Gemüt. Inter­es­sant liest sich der Buch­rü­cken über tote Göt­ter, Kriege und allem ande­ren, was in einem Fan­ta­sy­ro­man nicht feh­len darf. Lei­der trifft es nicht ganz, was man sich erhofft.

  • Was macht eine gut aus­ge­bil­dete und königs­treue Spe­zi­al­ein­heit, wenn ihr König im Begriff ist zu ster­ben? Sie tritt bei­seite und folgt des Königs Befehl. Genau das machen die Greatcoats (Leder­män­tel) in Sebas­tian de Cas­tells Roman „Blut­recht“.

  • Unver­hofft kommt oft. Und das geschieht auch im drit­ten Band „Dunkle Pfade“ von „Die Legen­den der Albae“. Wir befin­den uns zeit­lich irgendwo zwi­schen dem drit­ten und vier­ten Zwer­gen­ro­man in Dsôn Sóm­ran, wel­ches von Aïso­lon gegrün­det wurde und als Hei­mat einer neuen Genera­tion von Schwarz­au­gen dient.

  • Erneut begebe ich mich in die gru­se­lige Gedan­ken­welt von Autor A. Lee Mar­ti­nez, der einen eige­nen Sinn für Humor besitzt und gerne gewillt ist, damit um sich zu wer­fen wie andere mit fer­tig gekau­ten Kau­gum­mis. In „Die Kom­pa­nie der Oger – Ster­ben und ster­ben las­sen“ bewe­gen wir uns ein­deu­tig im Fan­ta­sy­m­il­lieu, in dem es vor Kli­schees nur so wim­melt.

  • Drei Bände lang hat Ale­xey Pehov mit sei­ner „Die Chro­ni­ken von Hara“-Reihe Span­nung auf­ge­baut, Cha­rak­tere zum Spiel­ball ver­schie­de­ner Mächte gemacht und einen Krieg her­auf­be­schwo­ren, der keine Sie­ger ken­nen kann. Mit „Sturm“ wurde ein abso­lut lesens­wer­ter und span­nen­der Abschluss zur Hara-Reihe geschrie­ben.

  • Nach­dem Mar­kus Heitz mit den Erzäh­lun­gen über die Zwerge gro­ßen Erfolg ver­zeich­net hat, erzählt er nun mit den „Legen­den der Albae“ die Vor­ge­schichte aus einer ganz ande­ren Sicht. Er lässt den Leser durch die Augen der Ant­ago­nis­ten bli­cken und bringt sie dazu diese Sicht­weise als durch­aus logisch zu erach­ten.