Pei-Yu Chang im Interview

25. Februar 2018 Zeilenschwimmerin Ronja 0

Für je­den ist et­was an­de­res wich­tig. Was wür­dest du neh­men? Was wür­dest du schüt­zen? Das soll­te ei­gent­lich zum Den­ken an­re­gen. Was wür­de die Welt ver­lie­ren, wenn wir das nicht tun? [...]

Über das E und U

10. Februar 2018 Worteweberin Annika 1

Ma­ria­na Le­kys Ro­man „Was man von hier aus se­hen kann“ hat nicht nur den Preis als Lieb­lings­buch der un­ab­hän­gi­gen Buch­händ­ler 2017 ge­won­nen, son­dern hat sich in letz­ter Zeit auch zum [...]

Ausverkaufte Lesung mit Sebastian Fitzek

19. Dezember 2017 Poesiearchitektin Lena 0

„Ha­ben Sie Alp­träu­me, Herr Fit­zek?“ „Nein. Ich wer­de da­für be­zahlt, dass an­de­re mit mei­nen Alp­träu­men nach Hau­se ge­hen.“ Poe­sie­ar­chi­tek­tin Lena hat im Rah­men des 11. Kri­mi­fes­ti­vals in Ham­burg eine Le­sung [...]

Hinter der Eiscaféfassade

20. Dezember 2016 Worteweberin Annika 0

In „Die Eis­ma­cher“ er­zählt Er­nest van der Kwast, der nie­der­län­di­sche Au­tor mit in­di­schen Wur­zeln, von der Fa­mi­lie Tal­a­mi­ni, die für die ita­lie­ni­sche Tra­di­ti­on der Eis­her­stel­lung lebt – und von ei­nem [...]

Wenn in Europa eine Utopie die Vorherrschaft hätte

23. März 2016 Bücherstadt Kurier 0

Wenn in Eu­ro­pa eine Uto­pie die Vor­herr­schaft hät­te – das stell­te sich auch Rei­ner Tetz­ner in sei­nem neu­en Ro­man „Die Prometheus-Verschwörung“ vor, ei­ner Uto­pie zum 500. Jah­res­tag von Tho­mas Mo­rus‘ „Uto­pia“. Fuß­no­ta­rin Na­ta­lie hat sich die Le­sung des Ro­mans auf der Leip­zi­ger Buch­mes­se an­ge­hört und da­bei Par­al­le­len zur der­zei­ti­gen eu­ro­päi­schen Lage ent­deckt.

„Was macht man mit den Faschos in der eigenen Familie?“

22. März 2016 Bücherstadt Kurier 1

Buch­stap­le­rin Mai­ke hat sich auf der Leip­zi­ger Buch­mes­se die Le­sung und das Ge­spräch mit Olja Al­vir zu ih­rem De­büt „Kein Meer“ an­ge­hört. Der au­to­bio­gra­phisch ge­präg­te Ro­man han­delt von der Iden­ti­täts­su­che ei­ner Jour­na­lis­tin in ei­nem Land, das es so nicht mehr gibt. Da­bei wer­den kör­per­li­che Ta­bu­zo­nen eben­so an­ge­spro­chen wie po­li­ti­sche.

Was ist denn nun die „letzte Liebe“?

28. Oktober 2015 Bücherstadt Kurier 0

Zur Auf­takt­ver­an­stal­tung der 24. Li­te­ra­Tour Nord in Bre­men hat Ali­na Bron­sky aus ih­rem Ro­man „Baba Dun­jas letz­te Lie­be“ im Li­te­ra­tur­ca­fé Am­bi­en­te ge­le­sen. Ein viel­ver­spre­chen­der Auf­takt. – Von Sei­ten­künst­ler Aa­ron.

In die Falle getappt: Eine Lesung mit Melanie Raabe

23. September 2015 Bücherstadt Kurier 0

Be­reits zum 18. Mal fin­det das Kri­mi­fes­ti­val in Bre­men und Um­ge­bung statt. Ein An­lass für die Buch­hand­lung „Die Scha­tul­le“ Me­la­nie Raa­be nach Osterholz-Scharmbeck ein­zu­la­den. Ein span­nen­des Fest, das sich Bü­cher­städ­te­rin­nen Ale­xa und Ron­ja nicht ent­ge­hen las­sen konn­ten.

1 2 3