Home Tags Posts tagged with "lbm16"
Tag

lbm16

  • „Was macht man denn auf der Buch­messe?“ Ein Satz, den ich mir an dem ver­län­ger­ten Wochen­ende in bezie­hungs­weise um Leip­zig recht häu­fig anhö­ren musste. „Mit klei­nen Kin­dern?!“ Die Ver­blüf­fung und Ver­wir­rung war per­fekt. Ich habe mir genau das ange­tan. – Von Zwi­schen­zei­len­ver­ste­cker Marco

  • Die Buch­messe erfreut sich seit Jah­ren schon an wach­sen­den Besu­cher­zah­len, beson­ders der Mes­se­sams­tag ist außer­or­dent­lich gut besucht. Wie der MDR berich­tet hat, waren es die­ses Mal ins­ge­samt 260.000 Besu­cher, die auf der Messe selbst und zu zuge­hö­ri­gen Ver­an­stal­tun­gen zuge­gen waren. Was die Buch­messe und die „Manga-Comic-Con“ die­ses Jahr zu bie­ten hat­ten, erzähle ich euch in die­sem Erfah­rungs­be­richt.

  • Wenn in Europa eine Uto­pie die Vor­herr­schaft hätte – das stellte sich auch Rei­ner Tetz­ner in sei­nem neuen Roman „Die Prometheus-Verschwörung“ vor, einer Uto­pie zum 500. Jah­res­tag von Tho­mas Morus‘ „Uto­pia“. Fuß­no­ta­rin Nata­lie hat sich die Lesung des Romans auf der Leip­zi­ger Buch­messe ange­hört und dabei Par­al­le­len zur der­zei­ti­gen euro­päi­schen Lage ent­deckt.

  • Michael Ende war und ist einer der bekann­tes­ten deut­schen Autoren. „Die unend­li­che Geschichte“ und „Momo“ sind fast jedem ein Begriff. Umso erstaun­li­cher, dass es bis­her keine rich­tige Bio­gra­phie gab. Zei­len­schwim­me­rin Ronja hat beim Stu­dium des Pro­gramms der Leip­zi­ger Buch­messe 2016 begeis­tert fest­ge­stellt, dass es nun end­lich soweit ist.

  • Buch­stap­le­rin Maike hat sich auf der Leip­zi­ger Buch­messe die Lesung und das Gespräch mit Olja Alvir zu ihrem Debüt „Kein Meer“ ange­hört. Der auto­bio­gra­phisch geprägte Roman han­delt von der Iden­ti­täts­su­che einer Jour­na­lis­tin in einem Land, das es so nicht mehr gibt. Dabei wer­den kör­per­li­che Tabu­zo­nen ebenso ange­spro­chen wie poli­ti­sche.