Starke Frauen in einer starken Anthologie

by Bücherstadt Kurier

Mit dem das Buch­co­ver zie­ren­den Namen George R. R. Mar­tin wird zunächst seine über­aus erfolg­rei­che Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ oder seine zahl­rei­chen Sci­ence-Fic­tion-Romane in Zusam­men­hang gebracht. Mit die­sem Sam­mel­band legt er dies­mal als Her­aus­ge­ber in Zusam­men­ar­beit mit Gard­ner Dozois eine bunte Mischung an Kurz­ge­schich­ten von Autoren unter­schied­lichs­ten Gen­res vor, die durch­aus zu über­zeu­gen weiß. – Von Bücher­horte­rin Claudia

Über 1000 Sei­ten stark deckt diese Edi­tion in 21 Kurz­ge­schich­ten so ziem­lich jedes Genre von Drama über Sci­ence-Fic­tion bis Wes­tern ab. Sie kon­zen­triert sich mit jeder Geschichte auf Frauen, die jede auf ihre eigene Weise als furcht­ein­flö­ßend, gefähr­lich, hero­isch und ein­fach nur stark zu cha­rak­te­ri­sie­ren sind. Sei es die ver­zwei­felte Mut­ter, deren Kind ver­schwun­den ist, die außer­ir­di­sche Ver­füh­re­rin auf einem fer­nen Pla­ne­ten, oder die junge Prin­zes­sin, die sich bereits in jun­gen Jah­ren im Intri­gen­wirr­warr der Aris­to­kra­tie zurecht­fin­den muss.

Es han­delt sich hier­bei neben größ­ten­teils allein­ste­hen­den Kurz­ge­schich­ten auch um Zusätze zu bereits bestehen­den Rei­hen, so wie bei­spiels­weise Diana Gabal­dons Geschichte, die die Vor­ge­schichte des ers­ten Romans „Feuer und Stein“ ihrer „High­land-Saga“ behan­delt. Der Ein­stieg in diese und andere Geschich­ten die­ser Art erscheint aber rela­tiv ein­fach und nach­voll­zieh­bar – bei­nah jede Geschichte weiß zu über­zeu­gen und liest sich sehr ange­nehm, was nicht zuletzt an den gelun­ge­nen Über­set­zun­gen liegt. Ein­zig Sam Sykes‘ „Bren­nende Bes­tie“ wirkt über­ra­schend anders und stel­len­weise fast wortkarg.

Sowohl Freunde bestimm­ter Gen­res als auch Leser mit breit gefä­cher­tem Inter­es­sen­ge­biet kön­nen hier getrost zugrei­fen – jeder wird hier mit Sicher­heit meh­rere Per­len für sich fin­den. Die Anschaf­fung lohnt sich nicht nur wegen Mar­tins her­vor­ra­gen­der Kurz­ge­schichte aus dem „Eis und Feuer- Uni­ver­sum“, die als Auf­hän­ger gehan­delt wird!

Per­sön­li­cher Lese­tipp: Bran­don San­der­sons „Schat­ten für Stille in den Wal­dun­gen der Hölle“.

Köni­gin im Exil. Hrsg.: George R. R. Mar­tin, Gard­ner Dozois. Aus dem Ame­ri­ka­ni­schen von: B. Schnell, A. Hel­weg, K. König, W. Thon. Blan­va­let. 2015.

Von Räu­bern und ande­ren Halunken

Weiterlesen

1 comment

Von Räubern und anderen Halunken – Bücherstadt Kurier 30. Mai 2017 - 15:00

[…] Star­ke Frau­en in ei­ner star­ken Anthologie […]

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr