Schreibwettbewerb: „Ach wie gut, dass niemand weiß“

by Bücherstadt Kurier

Bei Love­sto­ries mit Thrill und Lei­den­schaft fah­ren Ihre Gefühle Ach­ter­bahn? Dann schrei­ben Sie sich hin­ein in den nächs­ten Roman der Autorin! Das schönste Lie­bes­ge­dicht wird in Alexa Hen­nig von Lan­ges kom­men­den Buch abgedruckt!

Cover © cbt 

Alexa Hen­nig von Lange muss man kaum vor­stel­len: 1973 gebo­ren, fing sie bereits mit acht Jah­ren an zu schrei­ben. Bekannt wurde sie mit Ihrem Roman­de­büt „Relax“. Es folg­ten Aus­zeich­nun­gen, wie der Deut­sche Jugend­li­te­ra­tur­preis 2002 und etli­che Romane für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­sene. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren vier Kin­dern in Berlin.

In ihrem neuen Roman „Ach wie gut, dass nie­mand weiß“ für Jugend­li­che und Erwach­sene dreht sich natür­lich wie­der alles um die erste Liebe und maxi­male Gefühle. Die Autorin schil­dert, was sie am Schrei­ben dazu gereizt hat:

„Die Zeit rund um die erste große Liebe erin­nere ich als so über­wäl­ti­gend, hoch­emo­tio­nal, wild, wit­zig, atem­be­rau­bend und stür­misch, dass ich gedank­lich und gefühls­mä­ßig gerne dort­hin zurück­kehre und dar­über schreibe. In die­ser beson­de­ren Zeit scheint alles so neu. Die Welt tut sich vor einem auf und man darf ein­tre­ten und alles bestau­nen – eini­ges davon macht natür­lich auch große Angst. Aber den­noch ver­lässt einen nie das Gefühl, dass ein ganz groß­ar­ti­ges Leben auf einen war­tet. Man muss nur losgehen.“

Bei Love­sto­ries mit Thrill und Lei­den­schaft fah­ren Ihre Gefühle Ach­ter­bahn? Dann schrei­ben Sie sich hin­ein in den nächs­ten Roman der Autorin! Wie das geht? Beant­wor­ten Sie ein­fach fol­gende Frage: „Was fas­zi­niert Sie beson­ders an Ale­xas neuem Roman „Ach wie gut, dass nie­mand weiß“?“ Dazu bei ama­zon schon einen Blick in den Roman wer­fen oder gerne das Buch lesen, in die Cha­rak­tere von Sina und Noah ein­tau­chen und ein Lie­bes­ge­dicht schreiben!
Das schönste wird in ihrem kom­men­den Buch abge­druckt! Auch die­ser Roman, der ca. im Früh­ling 2015 erschei­nen wird, garan­tiert wie­der eine gewal­tige Ladung an Roman­tik, dunk­lem Geheim­nis und Spannung!

Gedicht­vor­ga­ben:
• Stich­wort: „Ach wie gut, dass nie­mand weiß“
• Beant­wor­ten Sie fol­gende Frage: „Was fas­zi­niert Sie beson­ders an Ale­xas neuem Roman „Ach wie gut, dass nie­mand weiß“?
• Überschrift
• Höchs­tens 17 Zeilen
• Namen nicht vergessen!
• Das Gedicht kön­nen Sie direkt an fol­gende Adresse sen­den: alexahvl@​aol.​com
• Ein­sen­de­schluss ist der 1. Sep­tem­ber 2014

Auch wenn Sie selbst kein Gedicht schrei­ben möch­ten, kön­nen Sie diese Aktion gerne wei­ter­emp­feh­len oder das Buch bespre­chen, denn viel­leicht geht es Ihnen nach dem Lesen des Romans ebenso wie Sascha Jurc­zyk – einem Fan der ers­ten Stunde: „Das Gefühl aus ihren Büchern legt Hen­nig von Lange auch in ihre Lesun­gen. Schließt man die Augen, hört man ihre Figu­ren spre­chen. Ein­fach schön und besonders.“

Mar­cus Hoehn

Weiterlesen

1 comment

Schreibwettbewerb | bikMAG 4. Mai 2014 - 11:11

[…] Mehr zu die­sem Schreib­wett­be­werb auf der Seite des Buch­erstadt Kuriers. Bitte hier weiterlesen… […]

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr