Müssen kleine Krebse auch zum Logopäden?

by Bücherstadt Kurier

Der kleine Oscar hat es mit sei­nen Sprach­feh­lern gar nicht leicht – er kann kein „r“ aus­spre­chen, ver­dreht die Wör­ter und stot­tert auch noch. An das Vor­tra­gen sei­nes Lieb­lings­ge­dich­tes ist nicht mal zu den­ken. Beim freund­li­chen und warm­her­zi­gen Dok­tor Okto­pus lernt er nach und nach spie­le­risch unbe­schwert sprechen.
Das Bil­der­buch macht Kin­dern mit Sprach­schwie­rig­kei­ten durch ver­schie­dene Bei­spiele der The­ra­pie­er­folge Mut. Die Bil­der sind groß, aber eher pla­ka­tiv und weni­ger detail­voll gehal­ten. Schade, da die Unter­welt so viel zu bie­ten hat, was man gleich­zei­tig als Gesprächs­an­lässe nut­zen könnte. Für Eltern und Päd­ago­gen gibt es ein Begleit­heft mit vie­len zusätz­li­chen Anre­gun­gen kos­ten­los zum Down­loa­den auf der Verlagsseite.
Ein Buch für Kin­der mit Sprach­pro­ble­men, das für eine gerad­li­nige Sprach­för­de­rung wirbt – etwas zu speziell.

Tanja

Sto­ma­ten­pa­ghetti oder wie Oscar auf dem Pira­ten­schiff rich­tig spre­chen lernt, Susanne Vet­ti­ger, Marie-Anne Räber (Illus­tra­to­rin), Atlan­tis-Ver­lag, 2012 (Erst­fas­sung erschien 1997 im Chris­toph Merian Ver­lag), ab 5 Jahren

Weiterlesen

2 comments

Beautiful world in my eyes 15. April 2015 - 4:17

Tol­les Buch! Werde es direkt in mein Unter­richts­re­per­toire auf­neh­men. Dankeschön! 🙂

Reply
Bücherstadt Kurier 15. April 2015 - 23:32

Das freut uns! 🙂

Reply

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Erfahre mehr