Home Mein Profil

Mein Profil

Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela
Name
Michaela Kieck­heim
Bücher­städ­ti­scher Beruf
Geschich­ten­be­wah­re­rin
Res­sort
Stadt­ge­spräch
Buch­pran­ger
Vita
Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela möchte Geschichte und Geschich­ten vor dem Ver­ges­sen bewah­ren. Geschichte und alte Geschich­ten habe es ver­dient, dass man sich ihrer erin­nert. Und sie machen Spaß. Natür­lich gibt es neben­bei auch andere The­men wor­über sie schreibt. Ihre Arti­kel sind im Stadt­ge­spräch und im Buch­pran­ger erschie­nen. Nach Abitur und Stu­dium arbei­tet sie im öffent­li­chen Dienst im Gesund­heits­we­sen
Der Bücher­stadt Kurier ist ein eMa­ga­zin für Literatur(kultur), das seit 2012 ehren­amt­lich von enga­gier­ten Lite­ra­tur­be­geis­ter­ten gestal­tet wird.
vor 1 Monat no Com­ment

Der erste Tier­film, den Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela je gese­hen hat, war „Seren­geti darf nicht ster­ben“ von Bern­hard Grzimek. Im Rah­men sei­ner Tätig­keit als Direk­tor des Frank­fur­ter Zoos bereiste Bern­hard Grzimek Anfang der 1950er Jahre Afrika. Dabei wurde er auf die Bedro­hung der dor­ti­gen Tier­welt auf­merk­sam.

vor 2 Mona­ten no Com­ment

Der Kin­der­mann Ver­lag hat in sei­ner Reihe „Poe­sie für Kin­der“ Theo­dor Fon­ta­nes Gedicht „Die Brück‘ am Tay“ her­aus­ge­ge­ben. Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela liest gerne Fon­tane, aber es man­gelt ihr an Erfah­rung mit Kin­dern. So hat sie zwei Müt­ter zurate gezo­gen.

vor 3 Mona­ten no Com­ment

Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela blät­tert durch die Feuil­le­tons von Ruth Land­s­hoff-Yorck, „Das Mäd­chen mit wenig PS“, und ver­sucht, das Lebens­ge­fühl „moder­ner Mäd­chen und jun­ger Frauen“ der 20er Jahre zu erfas­sen.

vor 6 Mona­ten no Com­ment

Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela hat einige Autorin­nen und Autoren in der Schule behan­delt, Theo­dor Fon­tane war lei­der nicht dabei. Oder zum Glück? Es scheint, dass vie­len durch die Schule die Lust an dem Autor genom­men wurde. Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela bricht eine Lanze für Theo­dor Fon­tane.

vor 8 Mona­ten no Com­ment

Wil­son Bent­ley ist ein jun­ger Bauer. Doch viel lie­ber, als sich um den Hof zu küm­mern, sam­melt er Schnee­kris­talle. Bei dem Duft von kara­mel­li­sier­tem Ahorn­si­rup bestaunt Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela Schnee­kris­talle in Titus Mül­lers „Der Schnee­kris­tall­for­scher“.

vor 9 Mona­ten no Com­ment

Die Frank­fur­ter Buch­messe ist ein fes­ter Ter­min im Kalen­der von Geschich­ten­be­wah­re­rin Michaela. Sie freut sich jedes Jahr sehr dar­auf, doch die­ses Mal war sie als Fach­be­su­che­rin unter­wegs. Der Bücher­stadt Kurier hatte Ein­la­dun­gen zum KiWi-Blo­g­ger­f­rüh­­stück und zum Dio­ge­­nes-Blo­g­ger­­tre­f­­fen erhal­ten und so durfte sie bereits am Frei­tag auf die Messe.

vor 12 Mona­ten no Com­ment

Die Mond­lan­dung jährt sich die­sen Som­mer zum fünf­zigs­ten Mal. Eine Gele­gen­heit, sich mal in der Lite­ra­tur umzu­se­hen, wel­che Bücher sich mit dem Mond beschäf­ti­gen. Meine Wahl fiel auf „Von der Erde zum Mond“ von Jules Verne.

vor 1 Jahr no Com­ment

Wenn sich zwei Men­schen mit den­sel­ben Inter­es­sen tref­fen und eine Idee haben, grün­den sie ein Pro­jekt. So auch Alan Par­sons und Eric Woolf­son, dar­aus ent­stand „The Alan Parons Pro­ject“.

vor 1 Jahr no Com­ment

Städ­te­rei­sen sind eine gute Gele­gen­heit, inter­es­sante Orte zu erkun­den, bekannte Sehens­wür­dig­kei­ten zu besich­ti­gen und Geheim­tipps zu fol­gen. Wer Lite­ra­tur­orte ent­de­cken möchte, für den gibt es vom Jena Ver­lag 1800 zu eini­gen Städ­ten „Der Dich­ter und Den­ker Stadt­plan“.