Home Auditorium

Auditorium

  • Franz Kafka: Vor allem zeich­nen sich die Werke des deutsch-tschechischen Autors dadurch aus, dass sie zwar tie­fen Ein­blick in sein See­len­le­ben geben, doch bleibt er im „tie­fen Meer in uns“ nur schwer erreich­bar. Auf der lit​.COLO​GNE 2015 eröff­ne­ten Corinna Har­fouch und Robert Gwis­dek einen neuen Zugang zum Autor der „Ver­wand­lung“.

  • Fünf­zehn Jahre alt ist der Prot­ago­nist aus Navid Ker­ma­nis „Große Liebe“, als er der „Schöns­ten“ begeg­net. Seine Liebe zu ihr ist tief und groß und atem­be­rau­bend – bis sie ihn ver­lässt. Zei­chen­set­ze­rin Alexa hat sich seine Geschichte ange­hört.

  • Es zwit­schert, es don­nert, es grollt: Das Hör­spiel „Vor dem Fest“ bie­tet ein leben­di­ges Hör­erleb­nis, das Gefühle und Stim­mung durch Geräu­sche, Laute und Stim­men ver­mit­teln kann. Ein Fest für die Ohren, in das man sich immer wie­der stür­zen kann.

  • Im „Basar der bösen Träume“ bie­tet dir der Meis­ter des Hor­rors zwan­zig die­ser bis­si­gen Waren in Form von Kurz­ge­schich­ten an. Gleich die erste Geschichte, „Rast­stätte Mile 81“, zeigt, was pas­siert, wenn du dich nicht an War­nun­gen wie denen aus dem Vor­wort hältst: Es ver­schlingt dich!

  • Es gibt Hör­spiele, die eher Kin­der oder Erwach­sene anspre­chen. Die­ses gehört zu der Kate­go­rie „Hör­spiel für die ganze Fami­lie“ und eig­net sich her­vor­ra­gend als Ergän­zung zum Buch. Wer schon das Bil­der­buch gerne gele­sen hat oder sowieso Hör­spiele mag, der sollte unbe­dingt auch zu die­sem Hör­spiel grei­fen.

  • Wel­cher Schrei­ber­ling kennt das nicht: Kaum hat man Zeit und Ruhe zum Schrei­ben gefun­den, befällt einen die Schreib­blo­ckade. Auch dem Prot­ago­nis­ten in Ceci­lia Aherns Novelle „Der Ghost­wri­ter“ ergeht es so. Da kommt der titel­ge­bende Ghost­wri­ter nur zur rech­ten Zeit.

  • Die Liebe kann Gren­zen über­win­den, heißt es. Sie kann Kul­tu­ren ver­bin­den und den Reli­gio­nen trot­zen. Es ist mög­lich, aber nicht ein­fach. Das zumin­dest zeigt uns Claire Hajaj in „Isma­els Oran­gen“ – eine Geschichte, die nicht nur lehr­reich ist, son­dern auch berüh­rend.